linkes KI, Tankanzeige, Reserveanzeige

    • linkes KI, Tankanzeige, Reserveanzeige

      Hallo zusammen,

      mein 190 D Bj 1992, den ich mir Anfang des Jahres zugelegt habe, Stand sehr lange unbewegt bis ich ihn übernommen habe.
      Ein Problem war die Tankanzeige im linken KI. Wie ich hier in diversen Beiträgen gelesen habe, hängt beim 190er gerne mal der Schwimmer im Tankgeber.
      Der Zeiger schwankte wild hin und her. Was mich etwas wundert ist dass er bei seinen Schwankungen auf einmal runter bis auf 0 sprang und einige Sekunden später wieder auf den tatsächlichen Füllstand. Ich frage mich ob das wirklich der Schwimmer ist, denn wie kommt ein hängender Schwimmer, der sich plötzlich wieder löst, runter auf 0 ohne dass der Tank leer ist?

      Das zweite Problem war die Reserve-Anzeige. Diese arbeitete invers. Sprich Zündung an, Licht leuchtet, Motor läuft, Licht leuchtet weiterhin bei vollem Tank und erlischt aber wenn sie eigentlich aufleuchten sollte.

      Nachdem ich inzwischen ca. 10 Tankfüllungen gefahren bin, hat sich das mit dem Schwanken gebessert. Auch die Reservelampe erlischt nun nach dem Starten des Motors. Allerdings leuchtet sie nun gar nicht mehr wenn sie in den Reservebereich kommt.

      Daher meine Fragen:
      Ab wann sollte das Reservelicht regulär anfangen zu leuchten?
      Was die Tanknadel angeht, ab wann beginnt die Reserve im Tank tatsächlich?
      Es handelt sich um die Anzeige OHNE Economy. Gibt es Unterschiede bei Instrument und Tankgeber zwischen Benziner und Diesel? Gab es mehrere Varianten bei KI oder Tankgeber bei den W201, oder muss ich beim Kauf auf etwas achten (abgesehen ob mit oder ohne Economy)
      Würdet ihr bei dem beschriebenen Problemen eher auf Tankgeber oder auf das KI tippen?
      Das KI soll es wohl nicht mehr neu bei Mercedes geben.

      Vielen Dank.
    • Die Reserveleuchte geht bei etwa 8l Resttreibstoff im Tank an, je nach Lage ges Autos früher oder später. Eine bestimmte Stellung der Nadel kann dir wohl keiner nennen. Dein Problem könnte auch ein Wackelkontakt/Kabelbruch in einer der Leitungen sein. Dafür spricht das komische Verhalten der Lampe.
      Diesel/Benziner Anzeige hatten bei mir die selbe TN.
      Merciless Benz
    • Hallo,
      ja hatte auch schon Probleme damit, ging dann auch die rechte Blinkerkontroll-Leuchte und der Blinker-Klacker sowie kpl. Tachobeleuchtung nicht mehr.

      Mülltonne und ein anderes einbauen was funktioniert, meist ist auf der Platine eine Leiterbahn irgendwo gerissen, seltener Kontaktschwierigkeiten an den Steckerverbindungen oder schadhafte Lötstellen. Man kann leider nicht alles reparieren, wie z.B. eine defekte Platine.
      Einziger Unterschied nach meiner Kenntnis, die rote Sicherung, einige ältere Vormopfmodelle hatten die noch nicht. Diesel/Benziner sollte gleich sein.

      Die ohne eco-Mäusekino bekommt man überall günstig, die mit sind was teuerer.

      Gruß
      Jo
    • Hallo Blacksun
      Am besten du baust den Tankgeber mal aus und schaust nach ob die beiden Stahldrähte im Schwimmerkörper nicht verrostet sind,oder die Diode die oben sitzt nicht gebrochen ist.
      Was deine Beschreibung angeht vermute ich aber auch das es eher an deiner Tank Anzeige direkt liegt. (Kälte Lötstelle/Riss)
      Sollte es ein neues KI oder Tankanzeige werden bitte auf die Teilenummer achten! VDO unten Geschwindigkeitsangabe und jeweils die Nummern die hinten auf dem jeweiligen Anzeige stehen. Da gibt's Unterschiede! In deinem Fall 55 / 70l Tank.
      Mfg
    • Charlie_Romeo wrote:

      Die Reserveleuchte geht bei etwa 8l Resttreibstoff im Tank an, je nach Lage ges Autos früher oder später. Eine bestimmte Stellung der Nadel kann dir wohl keiner nennen.
      warum nicht? 8 Liter sind 8 Liter, egal ob Diesel oder Benzin
      Bei der Lage geht man doch immer von einem eben stehenden Fahrzeug aus.

      Kay Play wrote:

      Am besten du baust den Tankgeber mal aus und schaust nach ob die beiden Stahldrähte im Schwimmerkörper nicht verrostet sind,oder die Diode die oben sitzt nicht gebrochen ist.
      Was deine Beschreibung angeht vermute ich aber auch das es eher an deiner Tank Anzeige direkt liegt. (Kälte Lötstelle/Riss)
      Sollte es ein neues KI oder Tankanzeige werden bitte auf die Teilenummer achten! VDO unten Geschwindigkeitsangabe und jeweils die Nummern die hinten auf dem jeweiligen Anzeige stehen.
      Da gibt's Unterschiede! In deinem Fall 55 / 70l Tank.

      Kann das tatsächlich sein dass Mercedes 2 getrennte Füllstandsmesser in den Tankgeber eingebaut hat? Finde ich ne seltsame Idee.

      was ich ich aber nicht verstehe:
      Wenn die Zündung an ist, dann leuchtet die Reservelampe und erlischt nachdem der Motor gestartet wurde. Kann es dann tatsächlich eine Lötstelle sein?

      Der Unterschied zwischen einem 55 und 70 Liter-Tank, wird der im Instrument, im Tankgeber, oder in beidem gemacht?
      Das KI bzw. Teile des KI gibt es nicht mehr neu bei MB. Gebraucht werden sowohl komplette KI als auch die 3 Rundinstrumente einzelne angeboten. Wie erkenne ich ob das ein Instrument für ein 55 bzw. 70 Liter-Tank ist (sofern der Unterschied im Instrument gemacht wird)?
      Es soll so oder so nur das linke Instrument getauscht werden. Gleich auch einen anderen Tacho möchte ich nicht haben.


      Was den Tankgeber angeht:
      Den gibt es noch neu bei MB. Ein neuer Tankgeber kostet ca. 250 Euro, Gebraucht gibt es die für 50-80 Euro.
      Würdet ihr eher auf neu oder gebraucht setzen?
    • Hallo,
      den Tankgeber würde ich erst mal kontrollieren, vor allem am Stecker auf Oxydation/Kontaktprobleme. Kann man auch durchmessen, Werte habe ich nicht im Kopf.
      Ansonsten versuch dir einen zu leihen für die Fehlersuche, gehen eigentlich selten kaputt.

      Das die gelbe Reservelampe (Dreieck) bei Zündung ein leuchtet ist normal, wenn der Motor läuft aus, so sollte es sein (wenn ausreichend Sprit im Tank ist).

      Ob du bei dem "Schätzeisen" Tankanzeige, was nur 1/4, 1/2, 3/4 und voll anzeigt auf 55 und 70 Liter Unterschiede Wert legen magst ist deine Entscheidung, ist keine exakte Liter-Anzeige,
      somit meiner Meinung nach eigentlich egal. Wenn, dann erkennst du das an der Teile-Nr. die z.B. bei deinem Instrument drauf steht.

      Ein halbvoller 70 Liter Tank sollte noch ca.35 Liter drin haben und ein 55 Liter Tank ca. 27 Liter, die Anzeige ist dabei gleich.
      Kannst du aber leicht prüfen in dem du den Tank leer machst und dann die entsprechende Menge Sprit einfüllst.

      Hauptsache die Anzeige stimmt ungefähr, meint nicht das sie noch 1/4 voll anzeigt und der Motor geht aus wegen Spritmangel. ;(

      Gruß
      Jo
    • jedenfalls wird am falschen Ort rum gebrezelt.
      KI raus, Kontakt Problem suchen und beheben.

      War schon die Steckverbindung, Massedraht ab, oder sonst so ne Kleinigkeit die man easy findet, wenn man Augen im Kopf hat.
      Solche Pippi Probleme hatte ich bei Leuten schon X mal .... :rolleyes:
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • blacksun wrote:

      Charlie_Romeo wrote:

      warum nicht? 8 Liter sind 8 Liter, egal ob Diesel oder Benzin
      Bei der Lage geht man doch immer von einem eben stehenden Fahrzeug aus.
      Weil es nie exakt 8 Liter sind. Die beiden Skalen haben jeweils Fertigungstoleranzen. Die Schwimmer tauchen in warmes Benzin deutlich weiter ein, als in kalten Diesel, usw.

      Das die Leuchte bei Zündung an leuchtet, liegt daran, dass sie über D+ auf Masse gelegt wird. Ob da die gleichen Lötstellen wie beim Schwimmer "durchlaufen" werden weiß ich nicht.
      Merciless Benz
    • Das ist leider nur theoretisch so, hatte bei meinem VW-T4 Bus (100 Ltr.-Tank) das Problem, wenn ich mit 20 Liter Rest-Sprit im Tank auf deinem BAB-Kreuz zügig eine 270 Grad RechtsKurve gefahren bin, ging der Motor aus, bei linkskurven nicht :( .
      Im ostfriesischen Tiefland bei vorsichtiger Fahrweise konnte man da weiter ausreizen, ich hatte aber immer einen vollen 10 Liter Reservekanister dabei.

      Wenn die Tankanzeige und meine Spritkalkulation mir 1/4 voll signalisiert tanke ich, wenn Reservelampe an, fahre ich sofort die nächste Tanke an.
      Die Tankanzeigen sind nur "Schätzeisen", verlassen würde ich mich darauf nie.

      Gruß
      Jo
    • Borste72 wrote:

      Also 8 Liter Reserve kann ich mir bald garnicht vorstellen. Da müßte ich ja fast 100km weit kommen. Hatte am Wochenende die Situation. Tankanzeige zeigt 1/4 an. Reservelampe geht an. Bin dann noch knapp 30km zur nächsten Tankstelle gefahren und hatte dort noch 2,5 Liter im Tank.
      Mein 1.8e kam knapp 90km auf Reserve, der 2.5d etwa 115-120km. Das kommt mit 8l hin. Der 55l Tank fasst knapp 58-60l.

      jo.corzel wrote:

      Das ist leider nur theoretisch so, hatte bei meinem VW-T4 Bus (100 Ltr.-Tank) das Problem, wenn ich mit 20 Liter Rest-Sprit im Tank auf deinem BAB-Kreuz zügig eine 270 Grad RechtsKurve gefahren bin, ging der Motor aus, bei linkskurven nicht :( .
      Im ostfriesischen Tiefland bei vorsichtiger Fahrweise konnte man da weiter ausreizen, ich hatte aber immer einen vollen 10 Liter Reservekanister dabei.

      Wenn die Tankanzeige und meine Spritkalkulation mir 1/4 voll signalisiert tanke ich, wenn Reservelampe an, fahre ich sofort die nächste Tanke an.
      Die Tankanzeigen sind nur "Schätzeisen", verlassen würde ich mich darauf nie.

      Gruß
      Jo
      Friesland eignet sich auch ganz gut. 20l Reservesprit waren natürlich dabei
      Merciless Benz
    • Borste72 wrote:

      Also 8 Liter Reserve kann ich mir bald garnicht vorstellen. Da müßte ich ja fast 100km weit kommen. Hatte am Wochenende die Situation. Tankanzeige zeigt 1/4 an. Reservelampe geht an. Bin dann noch knapp 30km zur nächsten Tankstelle gefahren und hatte dort noch 2,5 Liter im Tank.
      Kann eigentlich nicht sein, dann liegt ein Problem bei dir vor. Der Kontakt für die Reservelampe wird nur dann betätigt, wenn der Schwimmer ganz unten angekommen ist, dann muss die Tankanzeige auch leer anzeigen.