Ölabweisstück und Anderes

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ölabweisstück und Anderes

      Hallo Zusammen,

      Nach langem rumforschen bin ich auf den Entschluss gekommen, dass das drehzahlabhängige Heulen vom Ölabweisstück kommt. Gemäss WIS ist es gebrochen und kann die Geräusche verursachen. Auf dem W124-Forum weisen die auch auf das hin.
      Nun wollte ich fragen, ob sich jemand schon mit dem befassen musste.

      Ich werde sowieso das Getriebe aufschrauben müssen für den Öl- und Filterwechsel. Dabei wäre es möglich auch wenige weitere Schrauben zu lösen, um an das Teil zu kommen.

      Bis jetzt konnte ich noch keine Teilenummer finden und entdeckte nur eine Anleitung, bei welcher das Ölabweisstück erwähnt wird. (siehe Anhang, Nr. 119)

      Ich bin absolut kein Getriebespezialist und kann mir nicht vorstellen, was mich bei der Arbeit erwarten wird. Bis jetzt war Getriebe immer eine Zauberbox. Motor dreht, Schalter auf D und es bewegt sich was. :huh:

      Ausserdem möchte ich die Hardyscheibe am Getriebe tauschen. Die ist nicht mehr im besten Zustand und da würde ich nur ruhiger fahren wenn es beim Gangwechsel nicht mehr so schlägt.

      Würde es sich lohnen in ein gebrauchtes Getriebe zu investieren und an dem alle Handgriffe zu üben?

      Gruss,

      Käserich
      Files
      • getriebe.pdf

        (1.13 MB, downloaded 20 times, last: )
      - 1991 190E 2.3 Rauchsilber
    • Alles Klar, danke erstmals für die Teilenummer. Habe sie mal gegoogelt weil ich nicht wusste wie das Teil überhaupt aussieht.

      Bezüglich dem Ausbau vom Automat stellen sich trotzdem einige Fragen. In der Anleitung wird angegeben, dass das Getriebe rausgenommen wird. Ich habe zwar guten Zugang dazu mit der Grube zu Hause, aber traue mich nicht das Getriebe rauszuschrauben. Könnte man die Reparatur auch mit dem eingebauten Getriebe durchführen?

      Das Teil versuche ich mal bei MB zu bestellen. Mal schauen ob ich dafür im zweistelligen Bereich zahlen muss || .

      Gruss,

      Käserich
      - 1991 190E 2.3 Rauchsilber
    • Das müsste ohne Ausbau des Getriebes gehen, du hast ja zum Filterwechsel eh die Wanne weg.
      Gemacht habe ich das aber noch nie und höre zum ersten mal davon, deswegen ist das vielleicht von anderen erst zu verifizieren. :pinch:
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • Moin,
      Geht im eingebauten Zustand, allerdings braucht man 3-4 Hände, da sobald man den "Schieberkasten" abnimmt einige Kleinteile raus fallen. Habe schon einige geöffnet, da gerne mal ein Teil des B2 Bremsbandes bricht.
      Am einfachsten ist es, das Getriebe aus zu bauen. Sind 6 Schrauben am Wandler und die zum Motor. Macht auch den Wechsel der Hardyscheibe deutlich einfacher.

      Gebrauchte Getriebe sind ein teurer Spaß. Rechne mit 300-400€
      Merciless Benz

      The post was edited 1 time, last by Charlie_Romeo ().

    • @Gunna : Ja also die Wanne ist ja auch kein Problem. Da kann nicht rausfallen, nur -fliessen. Davor habe ich keine Angst.
      Das Problem ist eher die weiteren Sachen zu öffnen. Es kommen zwei weitere Abdeckungen nach dem Filter weg.

      @Charlie_Romeo : Wieviele Kleinteile etwa? Reden wir da vo den ganzen Innereien oder sind das einfach zwei Stückchen, welche beim Zusammenbau wieder locker ihren Platz finden?

      Wie einfach/schwer wäre es die Hardyscheibe beim eingebauten Getriebe zu wechseln?

      Das Projekt sollte eigentlich an einem Wochenende machbar sein. Kann man damit rechnen?

      Gruss,

      Käserich
      - 1991 190E 2.3 Rauchsilber