Kupplungsgeberzylinder und Nehmerzylinder mit Leitungen zur Kupplung ersetzt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kupplungsgeberzylinder und Nehmerzylinder mit Leitungen zur Kupplung ersetzt

      Liebe Community,
      bei meinem 190e sammelte sich immer wieder auf dem Blech unter dem Hauptbremszylinder und Bremskraftverstärker Bremsflüssigkeit. Auch die Kupplung rutschte beim Anfahren immer wieder ein wenig. Die Roststellen habe ich entfernt und dick mit Hammerite überstrichen. Später stellte ich fest, dass die Leitung zum Nehmerzylinder undicht war, habe auf der Fahrerseite die Verkleidung und den Teppich entfernt. Innen war alles trocken aber die Leitung zur Kupplung war hinter dem Gaspedal und in der Öffnung zum Tunnel stark angerostet. Da ich keine Bühne habe und nicht an sicherheitsrelevanten Bauteilen schraube, bin ich zu einer freien Werkstatt. Dort stellten wir fest, dass auch der Nehmerzylinder undicht war. Die haben dort auch den Hauptbremszylinder und Bremskraftverstärker ausgebaut und geprüft, ob dort Undichtigkeiten sind. Ob das nötig war, weiß ich nicht zu beurteilen. Bin ja kein KFz-Fachmann. Bei der Probefahrt ist aufgefallen, dass die vorderen Felgen heiß wurden. Ursache: Bremssättel waren nicht mehr gängig und wurden auch ersetzt. Dazu shreibe ich noch mal was. Außer die Bremssättel wurden MB-Originalteile eingebaut.
      Kosten insgesamt: 1.150 €
      Würde mich interessieren, ob der Preis so etwa im Level ist. Wer hat da Erfahrungen?

      Viele Grüße :)