M102 200E springt nicht an

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • M102 200E springt nicht an

      Hallo, mein M102 200E springt nicht an. KPR wurde überbrückt und Benzinpumpe läuft. ÜSR wurde getauscht ist neuwertig. Verteilerkappe ,finger und Kabel sind neu. Zündkerzerzen auch.
      Wenn der Wagen eine Zeit lang steht springt er wieder an.
      Ich bin ratlos. Hat hier jemand Rat?
      Vor allem wenn der Wagen hintereinander für Kurzstrecken an und aus gemacht wird kommt das Problem alle paar Tage. Er ist auch nach einiger Zeit wieder angegangen ohne etwas daran gemacht zu haben. Ich hatte auch schon das ÜSR aus und wieder eingesteckt und er sprang wieder an.
    • Orgeln tut er gut, übrigens nach einer Stunde Standzeot springt er ohne Veränderung wieder an.
      Hatte zwar das ÜSR Gewechselt zuvor, ging aber trotzdem nicht. Aber nach Standzeit geht er einfach wieder.
      Was kann das sein?
      Benzinpumpe läuft immer, das ist nicht das Problem.
    • flo888 wrote:

      Hallo, mein M102 200E springt nicht an. KPR wurde überbrückt und Benzinpumpe läuft. ÜSR wurde getauscht ist neuwertig. Verteilerkappe ,finger und Kabel sind neu. Zündkerzerzen auch.
      Wenn der Wagen eine Zeit lang steht springt er wieder an.
      Ich bin ratlos. Hat hier jemand Rat?
      Vor allem wenn der Wagen hintereinander für Kurzstrecken an und aus gemacht wird kommt das Problem alle paar Tage. Er ist auch nach einiger Zeit wieder angegangen ohne etwas daran gemacht zu haben. Ich hatte auch schon das ÜSR aus und wieder eingesteckt und er sprang wieder an.
      Mahlzeit,
      Anfänger dürfen nach der Heißstartproblematik fragen.
      Undichtigkeiten ab dem Mengenteiler. :D
      Gruß
      R
    • Sorry, er ist aber nicht mal richtig warm. Wenn ich ihn fünf Minuten fahre und ausmache ist das worst case, der springt selbst nach zig mal zündung an aus nicht mehr an. Wieso dann nach einer Stunde oder länger!?
      Einspritzdüsen sind auch neu. Ich schau trotzdem morgen mal nach dem Druckspeicher, hoffe aber mal daß es der nicht ist bei den Preisen...
    • Also, heute mehrmals Kurzstrecke an aus, sprang sofort an. Das Problem kommt nur selten vor, wenn aber springt er er erst nach langer Zeit wieder an. Habe den Druckspeicher trotz allem kontrolliert, der läßt bei Zündung an kurz einen Strahl Benzin Richtung Tank raus, bei abgezogener Benzinleitung...
      Wo wäre die günstigste Bezugsquelle für den Druckspeicher?
    • flo888 wrote:

      Also, heute mehrmals Kurzstrecke an aus, sprang sofort an. Das Problem kommt nur selten vor, wenn aber springt er er erst nach langer Zeit wieder an. Habe den Druckspeicher trotz allem kontrolliert, der läßt bei Zündung an kurz einen Strahl Benzin Richtung Tank raus, bei abgezogener Benzinleitung...
      Wo wäre die günstigste Bezugsquelle für den Druckspeicher?
      Moin,
      wie hoch ist der Systemdruck?
      Oder willst Du das Problem mit Teileweitwurf lösen?
      Gruß
      R
    • Der Druck ist relativ relevant, denn die ESV´s öffnen erst bei 2,5 bar, werden diese nur schwer erreicht, ist das jedesmal sehr mühsam die Orgel an zu bringen.
      Jetz noch zum defekten Druckspeicher ne Spritpumpe dazu, die ihren vollen Druck nicht mehr so schnell aufbaut, dann orgelste wie blöd.
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • Keine Ahnung wie hoch der Druck ist, zum messen habe ich nichts.
      Vor allem springt er normal immer sofort an, nur sehr selten nicht und da hilft eben gar nichts mehr auch kein ewiges orgeln. Mich nervt das so, ich kann nicht mal schauen wo das Problem liegt weil er eben momentan problemlos anspringt, ist aber eben unberechenbar wann er wieder nicht anspringt.
      Wenn es am Druck liegen würde, müßte er ja generell lange brauchen bis er anspringt.
      Zündung an/aus hatte ich auch schon versucht als er mal nicht ansprang, erfolglos.
      Und auf Teileweitwurf habe ich eigentlich keinen Bock.

      The post was edited 1 time, last by flo888 ().

    • Ein KPR mit einer kalten, oder gebrochenen Lötstelle kann so ein Phänomen durchaus hervor rufen.
      Ausbauen, Platine aus dem Gehäuse raus ziehen und mal mit der Lupe die Lötpunkte checken, dann ggf nachlöten, falls ich richtig vermutet habe.

      Ist natürlich nur ein stochern in der Suppe aus der Ferne. :rolleyes:

      PS
      Die Benzinpumpe MUSS immer 4-5s surren bei Zündung an.
      Tut er das nicht, wenn er mal wieder zickt, liegt der Fehler auf jeden Fall beim KPR.
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • Guten Morgen,
      es ist durchaus möglich das die Pumpen noch den Druck bringen, aber kein Volumen.
      Dann würde der Kraftstoffdruck beim Starten zusammenbrechen.
      Ich habe aber den Eindruck das bez. Überprüfung, Beratungsresistenz vorherrscht.
      Diese Überprüfung, mittels Pipette o.ä. kann jeder Laie vornehmen.
      Einfach beim Vorliegen des Problems, ein paar Tropfen Sprit, in den Ansaugtrackt tröpfeln.
      Ist das so schwer?
      Gruß
      R
    • Da du den Druckspeicher schon überprüft hast, und sich dieser als Defekt erwiesen hat, bzw die Membran darin, dann wechsel den erst mal und erst dann, wenn es dann nicht besser wird, hast du noch ein anderes Problem. X/

      Ist die Membran in dieser Dose sehr stark eingerissen / beschädigt, ist es in der Tat möglich, das der Druck der Pumpe nahezu vernichtet wird, weil sie direkt wieder in den Tank pumpt und so einen Teil ihres möglichen Pump-Druckes verliert.
      Die Folge ist dann, die Pumpe baut kaum, oder zu wenig, und auch zu langsam den mindestens nötigen Betriebsdruck von 2,5-3 Bar auf.
      Davor öffnet sich kein ESV, somit bekommt der Motor keinen Sprit.

      Warum er dann wieder anspringt, wenn er kalt, oder wieder kalt genug ist, hat sicher mit dem Kaltstarteinspritzventil zu tun, solange dieses einspritzt, startet er ja und wenn der Motor läuft, so meine Vermutung, ist die Bordspannung ja leicht höher, als nur mit der Batteriespannung, und somit dreht auch die Pumpe etwas schneller und hat mehr Förderung.

      Das ist mein letzter Verdacht und Vermutung und eine sehr gewagte Diagnose aus der Ferne und bin Bereit dafür zerrissen zu werden. :D
      Siehe Post Nr.14 :rolleyes:
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....