Ausbau Wasserkühler

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unterfahrschutz weg.
      Wasserschläuche weg. ( Schwall Wasser)
      Ölleitungen weg. ( ca 0,3L Atf)
      ( Unbedingt ne Wanne zum Auffangen drunter und die Ölleitungen nach oben binden und mit einem Lappen verschliessen)
      Zarge über den Propeller legen
      Die 2 Klammern oben ziehen.
      Kühler raus heben.
      Zarge raus.

      So ungefähr. :D


      Einbau umgekehrt nur mit dem Unterschied das beim Automaten der Ölstand wieder ergänzt werden sollte.
      Abgelassenes Wasser, kann, wenn sauber aufgefangen wurde, wieder verwendet werden.
      Ein bisschen was ist aber immer im Verlust, also auch ergänzen.

      Ich würde das mit der Zentralschraube in die Werkstatt geben, wenn schon beim Kühlerausbau riesig Fragen aufkommen. :/
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • Moin,

      besten Dank auch für deine Rückmeldung!
      Ne, riesig fragen kommen da nicht auf und das Manöver Kühler ist ja kein Akt.
      Baue ihn halt das erste Mal aus und wollte eventuelle Besonderheiten wissen! Wie z.B, Erfahrungswerte beim Abschrauben der Ölleitungen usw...

      Wie kann ich denn am Besten den Ölstand vom Automatik Getriebe peilen und nachfüllen?!

      Beschäftige mich erst seit kurzen mit dem „Selbstschrauben“....jeder fängt ja mal an und es ist ein kleines Hobby geworden!
      ....zumindest habe ich schon die Glühkerzen, die Vakuumpumpe und auch die O-Ringe an den Druckventilen der Einspritzpumpe erfolgreich getauscht!

      Das wird schon....

      Beste Grüße- Carl
    • Hans Albers wrote:

      wollte eventuelle Besonderheiten wissen

      Buch "So wirds gemacht" oder "Jezt helfe ich mir selbst" holen. Schellen maesig zu ziehen, sonst reisen alte Schlauche, oder sogar Kuehlerstutzen. Vor dem Ausbau merke dir die , wie die Luefterhaube positioniert ist, dafuer ist ein Buch mit Bildern sehr nuetzlich.

      Den Termostat gleich auch tauschen, um die Arbeit spaeter zu sparen