Mein Neuer ganz in schwarz - 190E 2.6 mit gewissen Extras

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mein Neuer ganz in schwarz - 190E 2.6 mit gewissen Extras

      Moin Zusammen,

      mein Brauner läuft ja nun schon ein paar Tage bei mir und ist soweit fertig. Er läuft und läuft. Zur Zeit gibt es da nix mehr zu tun.

      Und weil man ja sonst keine Arbeit hat, sucht man sich eben welche... ?(

      Naja, beim Stöbern diverser Anzeigen hier im Forum hat sich dann das nächste Projekt gefunden:
      Ein blauschwarzer 190E 2.6 Baujahr 1992 Sportline mit einem Kilometerstand von jenseits der 300.000Km.
      Aus "gepflegter" Rentnerhand aus 4. eigentlich 3. Besitz (Erstkäufer, dann der "Rentner", dann ein "Zwischennutzer" und nun wieder der "Rentner" :D
      16V Lederausstattung mit Einzelsitzanlage hinten, Elektr. Fensterheber, Klima, 2,87er Diff mit ASD, EVOII Bremsanlage vorne, hinten vom 320er Kombi, Automat vom C36 uvm.

      Gleich Termin gemacht und Auto gefahren. Auto fuhr sich wunderbar. Der Motor,das Fahrwerk die Bremsen... ein Gedicht. Der Rest o.k. aber leider nicht mehr taufrisch in der Optik. Klimaanlage defekt, Außenspiegelkappe zerfallen, Lederausstattung teilweise aufgeplatzte Nähte, Kühlergrill mit Steinschlägen übersät, Scheinwerferglas mit Steinschlag.
      "O.K". Dachte ich, die kosmetischen Dinge bekomme ich in den Griff. (DAS -wie eigentlich immer bei mir und meinen Autokäufen- sollte sich jedoch noch als Irtum herausstellen. Davon später mehr...)

      Also, Preis ausgehandelt und zugeschlagen.

      Der "Rentner" hatte mir noch neuen TÜV und AU zugesagt. Aus mehreren Gründen hat sich die Abholung verzögert, sodass ich den Wagen erst 4 Wochen später bekommen habe.
      Heimfahrt war super. Nach ordentlichem Warmfahren ging er locker mit 230 über die Bahn. Druck hat er wie unser Familienkombi (211er) mit dem 320CDI. :D

      Dann wurde er erstmal abgemeldet und zur Seite gestellt. Meine Frau hatte sich zeitgleich einen SLK R170 aus 1999 zugelegt (nein, wir haben nicht im Lotto gewonnen!! Aber Gelegenheiten muss man ergreifen oder? :rolleyes: ) und der sollte bis zum Saisonende im Oktober noch soweit laufen. Also erstmal den fertig gemacht, damit er aus der Garage kann. So langsam wirds eng bei uns...




      Bilder vom Ausgangszustand habe ich nicht viele.

      Na, was schlummert denn hier unter der Plane? :sleeping:




      So, im nächsten Post geht es weiter.

      Grüße

      Oliver

      The post was edited 1 time, last by Oliver_124 ().

    • Dann habe ich mir Zwischendrin mal die Zeit genommen und mir den Wagen mal von unten aungeschaut.

      DAS war ja klar.... ;( Nix mit dem Vorhaben, einfach mal ein Auto kaufen und mal NUR fahren... :pinch:


      Bremsleitungen hinten, die auf dem ersten TÜV-Bericht bereits bemängelt wurden ("Korrossionsgeschwächte Bremsleitungen") und deshalb angeblich für die NAchprüfung von der "Fachwerkstatt" repariert wurden....


      Genauso wie die ASD-Leitung, die laut Aussage des Verkäufers extra von der Werkstatt repariert wurden und ich deshalb noch auf die Abholung warten müsste, da noch Ersatzteile fehlten... X(



      Wie der Wagen mit den immer noch bestehenden "Mängeln" TÜV bekommen hat und was die Werkstatt dem Verkäufer für einen "BÄREN" aufgebunden hat, will ich ar nicht wissen... 8o

      Wat solls? Schwamm drüber. Ich hatte mir den Wagen ja angeschaut und so gekauft. Konnte ja nicht ahnen, dass man heute KEINEM mehr vertrauen kann. Weder den (langjährig und "super gut befreundeten") Werkstätten noch irgendwelchen TÜV-Prüfern... Dem Verkäufer will ich hier mal nix unterstellen... ?(

      Also ran an den Speck. Alles wieder (wie beim Braunen) auf Anfang! :thumbup:

      Gruß Oliver

      The post was edited 2 times, last by Oliver_124 ().

    • Gute Ausstattung und zumindest hochwertige Extras, keine Verbastelungen.

      Die Mängel auf den Fotos kann man auch soweit alle in den Griff kriegen.
      Ich würde also sagen trotzdem guter Kauf.

      Bin kein Experte, aber der Rost sieht für mich nicht nach Salz/Schnee, sondern nach »lange in einer etwas zu feuchten Halle gestanden« aus.
      Das ergibt immer sehr markante Fleckenbilder.
      »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
      - Midnightstar
    • Einzug in der Garage:





      Da ich nun etwas unsicher bezüglich des Themas Rost bin, war, habe ich nun einfach mal hinten oben angefangen.

      Habe die Heckscheibe mal ausgebaut, da ja bekanntlich an den Rahmenecken für gewöhnlich der braune Freund wohnt...

      Wie man auf den Bildern sieht, hat sich der Ausbau gelohnt. JACKPOT! <X



      Übrigens war es ESSIG mit Rausdrücken der Scheibe. Die war nämlich NICHT mit DICHTMASSE im Rahmen, sondern war EINGEKLEBT! Ich musste das Gummi rausschneiden!!! Wie in einem anderen, THREAD beschrieben wird die Scheibe von MB nicht umsonst mit DICHTMASSE abtupfbar eingebaut!!!
      Allen Befürworten des EINKLEBENS und für ewig Ruhe haben sei gesagt: Rost gibt es TROTZDEM!!









      Demnächst geht es weiter. Erstmal den alten Kleberschmand rauskratzen, Scheibe säubern, Rost entfernen, versiegeln.
      Dann gehts weiter mit dem Kofferraumrand, auf dem die Kofferraum Dichtung aufliegt. Der ist auch ganz schön angenagt...

      Gruß Oliver
    • venom wrote:

      Gute Ausstattung und zumindest hochwertige Extras, keine Verbastelungen.

      Die Mängel auf den Fotos kann man auch soweit alle in den Griff kriegen.
      Ich würde also sagen trotzdem guter Kauf.

      Bin kein Experte, aber der Rost sieht für mich nicht nach Salz/Schnee, sondern nach »lange in einer etwas zu feuchten Halle gestanden« aus.
      Das ergibt immer sehr markante Fleckenbilder.
      Moin!

      so ist es, der Wagen stand laut Vorbesitzer immer in der beheizten, Garage!

      Allerdings hat der Wagen auch viel Stuttgarter Winterwetter-Autobahnfahrten hinter sich. War sozusagen der "Geschäftswagen". Deshalb auch die vielen Kilometer. Und sicher wurde er auch über Jahrzente gut versorgt. Anscheinend wurde er die letzten Jahre eher "stiefmütterlich" behandelt... :/
    • Gunna wrote:

      Es wird wohl auf DAS rauslaufen. X/

      Und dann gibt es ne Ladung neue Leitungen, Streben, Lager, Rost, Fertan und Brantho. ;)
      Klar Gunna,

      bin ja schon geübt da drin. Siehe mein 124er Kombi im w124 freunde-forum und meinem Braunen in meiner Signatur... Hinterachsträger zum Aufbereiten liegt schon parat...
      :thumbup:
      Grüße Oliver
    • Auch Dir viel Freude mit Deinem Neuen und gutes Gelingen
      Und wenn der Preis den Du bezahlt hast, nicht zu hoch war, machst, wenns gut geht auch keinen Verlust, wenn aus der resto nichts wird weil er ja doch teure Teile verbaut hat...

      Aber davon wollen wir jetzt noch nicht ausgehen

      Wird schon

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :beer:
    • Oliver_124 wrote:

      Wie der Wagen mit den immer noch bestehenden "Mängeln" TÜV bekommen hat und was die Werkstatt dem Verkäufer für einen "BÄREN" aufgebunden hat, will ich ar nicht wissen... 8o

      Wat solls? Schwamm drüber. Ich hatte mir den Wagen ja angeschaut und so gekauft. Konnte ja nicht ahnen, dass man heute KEINEM mehr vertrauen kann. Weder den (langjährig und "super gut befreundeten") Werkstätten noch irgendwelchen TÜV-Prüfern... Anfang
      Man sollte den TUVler haerzlich danken, und Sonntags einen auf sein Wohl trinken, ohne ihn waere der Benz wegend paar rostigen Roehrchen verschrotet statt verkauft, ist quasi sein Verdienst, das dieses Exemplar noch am Leben ist und repariert wird. Und die Bremsleitungen da auf dem Bild halten noch ueber 5 Jahre

      The post was edited 1 time, last by gazzel! ().

    • Oliver_124 wrote:

      venom wrote:

      Gute Ausstattung und zumindest hochwertige Extras, keine Verbastelungen.

      Die Mängel auf den Fotos kann man auch soweit alle in den Griff kriegen.
      Ich würde also sagen trotzdem guter Kauf.

      Bin kein Experte, aber der Rost sieht für mich nicht nach Salz/Schnee, sondern nach »lange in einer etwas zu feuchten Halle gestanden« aus.
      Das ergibt immer sehr markante Fleckenbilder.
      Moin!
      so ist es, der Wagen stand laut Vorbesitzer immer in der beheizten, Garage!

      Allerdings hat der Wagen auch viel Stuttgarter Winterwetter-Autobahnfahrten hinter sich. War sozusagen der "Geschäftswagen". Deshalb auch die vielen Kilometer. Und sicher wurde er auch über Jahrzente gut versorgt. Anscheinend wurde er die letzten Jahre eher "stiefmütterlich" behandelt... :/

      Hallo,

      kriegst du schon wieder hin denke ich, jetzt weißt du es auch:

      1. Augen auf beim Autokauf, gültiger TÜV sagt überhaupt nichts aus über den Zustand eines W201
      2. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, z.B. selber von unten genau anschauen oder zum ADAC Prüfstützpunkt, TÜV; DEKRA usw. bringen und auf Mängel untersuchen lassen,
      kostet ca. 100€ und man kann gut selber zuschauen dabei und danach den Preis angemessen gestalten.
      3. Das ein W201 erhalten wird ist nur das Verdienst des aktuellen Besitzers und des Restaurators (oft in Personalunion :D ) und sonst nix
      4. Für 300€ kannst du auch TÜV /AU haben, ohne das der Typ den Wagen je gesehen hat :thumbdown:

      Auch wenn du dir vermutlich etwas mehr "Arbeit" eingekauft hast als du ursprünglich wolltest (kenne ich :D ) hat der Wagen seine Qualitäten, viel Erfolg beim restaurieren :yo

      Gruß
      Jo
    • Moin Jo,

      klar bekomme ich den nochmal hin... :thumbup:

      Zu 1. der TÜV war für mich nicht der Beweis, dass das Fahrzeug Note 1 da steht. Ich hatte das mit dem Vorbesitzer ausgehandelt, da der Wagen als Saisonfahrzeug bis Ende 10/2020 zugelassen war und GAR KEINEN TÜV (war im 12/2019 abgelaufen) mehr hatte. Da ich erst meinen Braunen 190er verkaufen will und den 2.6er erst im Frühjahr 2021 zulassen möchte, wollte ich mir die Lauferei mit Anhänger, roten Nummern und ähnlichem vermeiden.

      Was mich nur ärgert, ist, dass die Werkstatt des Vorbesitzers angeblich noch extra Teile bestellen musste, um beim TÜV Ersttermin festgestellte Mängel zu beheben. Darunter waren auch die angerosteten Bremsleitungen. Als der Wagen nun bei mir war, stellte ich fest, dass an den Bremsleitungen noch nichtmal entrostet wurde... Das Loch am Stabi habe ich dann gefunden... Trotz neuem TÜV...

      Zu 2. Samstags um 11.00 Uhr morgens mitten in der Pampa 200 km von zu Hause einen DEKRA Stützpunkt finden? War leider nicht umsetzbar. Ich hatte den Wagen über eine Stunde probegefahren. Der Motorlauf, Bremsen, Fahrwerk. Einfach nur klasse!

      Desweiteren machte der Verkäufer (hier aus dem Forum) einen sehr positiven Eindruck und hat sämtliche Umbauten an dem Fahrzeug dokumentiert. Die Historie ist sehr interessant und die Ausstattung Motor (ich sag nur OETTINGER...) mit dem gewissen Extra... C36 Automat, EVO II Bremsen, AMG Auspuffanlage, 2,87 Differential, 16V Einzelsitzanlage haben mich gegenüber den typischen Schwachstellen am W201 blind werden lassen. (Rosarote Brille?)

      Ich denke mal, dass er selbst überrascht wäre. Zumal seine befreundete Werkstatt wohl immer diesen Wagen in Pflege hatte und den Wagen kannte.

      Grundsätzlich erwarte ich bei keinem W201, W124 Note 1. Von daher war ich schon auf ein paar "Schönheitsreparaturen" eingestellt. Jedoch ein dermassen großes Loch am Stabi hätte ich nicht erwartet. Mal schauen, was noch so auf mich wartet.

      Trotzdem: die verbaute Technik und der Fahrspass den der Wagen bringt, zaubert mir jeden Tag ein Grinsen ins Gesicht..... :love:

      Schöne Restweihnacht

      Oliver
    • gazzel! wrote:

      Man sollte den TUVler haerzlich danken, und Sonntags einen auf sein Wohl trinken, ohne ihn waere der Benz wegend paar rostigen Roehrchen verschrotet statt verkauft, ist quasi sein Verdienst, das dieses Exemplar noch am Leben ist und repariert wird. Und die Bremsleitungen da auf dem Bild halten noch ueber 5 Jahre
      Aber nur, wenn der Wagen nach dem TÜV nicht verkauft wird

      Ich freue mich auch, wenn ich das Pickerl krieg, obwohl noch ne Kleinigkeit zu machen wär.
      Aber meine Werkstatt weiß, dass ichs dann auch mach UND das ich meine Autos / Mopeds auch net verkauf...
      So hat auch die Werkstatt kein Risiko.

      Wenn ich mir aber meinen Trafic anseh, den ich vorigen Winter gekauft hab...
      Mit welchen Mängeln der das Pickerl durch den mit dem Verkäufer befreundeten Mechaniker bekommen hat... 8o
      Nur Kleinigkeiten, aber einige... 2 teurere Mängel und der Verkäufer hat davon gewusst aber auch den Mech belogen...
      Ich hab mit dem Mechaniker danach auch telefoniert, der wusste auch nicht, das er den Bus verkaufen will...
      Deshalb Augen zudrück und Versprechen abgenommen, dass ers macht...

      Jetzt haben halt der Oliver beim 190er und ich beim Bus die Arschkarte...

      Also besser beim Pickerl / TÜV doch genauer auf die teuren Dinge schauen

      Edit

      Und beim Oliver ist ja auch noch der Träger betroffen
      Das kann auch teuer werden

      @Oliver Willst Du uns schreiben, was Du bezahlt hast und von wem das Auto ist?

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :beer:
    • Mit der Ausstattung, unverbastelt und ohne Unfall ist das alles egal was da an Korrosionsschäden so bis jetzt sichtbar ist.
      Wenn der Wagen vom Blech her saniert ist (wenn man es wie Oliver selber kann, kein nennenswertes Thema) gehen halt nur einige Arbeitsstunden bei drauf, ist er sicher im Zustand zwei und wird dem Besitzer noch viel Freude bereiten.

      Auf die teuren Dinge=Austattung :thumbsup: hat der Oliver schon geschaut. Hätte ich wahrscheinlich auch gekauft, egal wie die Karre von unten aus sieht. 8)

      Mit einem Renault Traffic :thumbdown: würde ich den W201 nun wirklich nicht vergleichen wollen.

      Gruß
      Jo
    • 1.8'er wrote:

      Jetzt weiß ich, wessen ex Fahrzeug dies war. Mir ist auch völlig klar, dass dies geheim gehalten werden soll. Bei dem Wertegang hier im Forum des Vorbesitzers und dem tatsächlichen Zustand vom Fahrzeug... :phatgrin:
      Sag an :D

      jo.corzel wrote:

      Mit der Ausstattung, unverbastelt und ohne Unfall ist das alles egal was da an Korrosionsschäden so bis jetzt sichtbar ist.
      Na eh fein, dass alles egal ist :D . Jetzt kost der Wagen ein paar Tausender, dann kommst z.B. drauf, dass die Träger, ev. die Federaufnahmen, wenns ganz blöd hergeht auch noch der Radkasten durch sind, dann hast nen wirtschaftlichen Totalschaden 8| aber alles egal... Und oben auf den Bildern hat der Träger ein Loch und wenns blöd hergeht, auch die Hinterachsaufnahme...
      So locker seh ich das nicht...

      jo.corzel wrote:


      Mit einem Renault Traffic :thumbdown: würde ich den W201 nun wirklich nicht vergleichen wollen.
      Da hast recht. Mein Trafic hat weniger Rost ;)

      LG, maxx
      Der Schwarze & der Pajettrote

      Der Almandino

      Der Weiße

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :beer: Die Mercedesfreunde Österreich :beer:
    • maxx12 wrote:

      Und beim Oliver ist ja auch noch der Träger betroffen
      Das kann auch teuer werden

      @Oliver Willst Du uns schreiben, was Du bezahlt hast und von wem das Auto ist?

      LG, maxx
      Na, ich hoffe mal, dass das Schlimmste der Stabiträger ist /war...

      Der Wagen hatte wohl auch mal ordentliche Wachsdusche erhalten. allerdings vor Jahren. Und in Ecken wie Türen, Kofferraum usw. Da sprach noch niemand über Hinterachsaufnahmen, die durchrosten... Dort gab es kein Wachs... :S

      Naja was bezahlt wurde ist ja bei den Wagen immer relativ. Ich denke, der Preis war nach der Probefahrt und Besichtigung angemessen. Wenn ich jedoch das zu Hause entdeckte Loch und die anderen Kleinigkeiten wie das neue Heck-Scheibengummi und die Roststellen unter dem Wagen und die vielen noch nicht entdeckten Stellen nehme, evtl. ein bisserl zu teuer. Andererseits, wenn man sieht was die Leute für völlig verranzte 16V bezahlen... :whistling:

      Ich sage mal so: der Preis lag zwischen verranztem 16V und gutem Standard 2.6 Sportline. zähle ich jetzt noch die ganzen technischen Umbauten dazu und die nachvollziehbare Historie kam ich mit blauem Auge davon...

      Grüße Oliver
    • Oliver_124 wrote:

      Ich sage mal so: der Preis lag zwischen verranztem 16V und gutem Standard 2.6 Sportline
      Naja die meisten 2.6er sind auch nicht besser und günstig sind die auch nicht. Hier macht der andere Motor die Musik. Es sind halt Oldtimer, das vergessen viele.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i
      BMW 528i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de