Motortausch 190e zu M111 230 Kompressor

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Der Unterschied zwischen dem gezeigten DTM und dem Umbau von moOlZz ist wohl der Einsatzzweck und die Zulassung für den Straßenverkehr!

      Daher hinkt der Vergleich etwas.
      Äpfel und Birnen...

      jo.corzel wrote:

      Auch "sehr von sich selbst überzeugte Menschen" dürfen sich hier produzieren

      Sprichst du da aus Erfahrung?

      Ich habe auch den Eindruck, alles was außerhalb deiner "Filterblase" passiert ist unmöglich oder wird schlecht gemacht.
    • Die für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassene Version hat 235PS und erfüllt sonst alle anderen bereits genannten Kriterien.

      Zu Glaubensfragen und "Jüngern" mag ich mich hier nicht weiter äußern. :D

      (Ein Jünger ist ein Angehöriger (Gefolgsmann) einer gemeinschaftlich folgenden Gruppe von Jüngern. Die Jünger im engsten Kreis bilden eine besondere Elite mit einem besonderen Anspruch und hervorgehobener Autorität in der religiösen Gemeinde um die Leitfigur und deren Lehren und Wirken.)
    • Ich finde schon das es absolut Sinn ergibt was er da sagt.
      Wenn der 2.0l zu langsam ist kauft man sich einfach einen halbe Million € teuren DTM Wagen anstatt, sagen wir mal 2-5k € in die Hand zu nehmen und einen flotten 190er zu bauen.

      Und seit wann die DTM der Standard für einen Leistungsstarken Straßenwagen ist, ist mir zwar schleierhaft aber du hast dir bestimmt was bei der Aussage gedacht oder ?

      Fakt ist aber auch das ein vernünftig aufgebauter Turbo M111 mit deutlich mehr Leistung und vorallem Drehmoment erheblich länger halten wird als der 373PS Rasenmäher im DTM. Der läuft einfach nur am absoluten Limit und das einzig geile an dem Motor ist das Ansauggeräusch und das man ihn alle paar hundert km neu aufbauen darf.

      MEINE Meinung :yo
    • jo.corzel wrote:

      Die für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassene Version hat 235PS und erfüllt sonst alle anderen bereits genannten Kriterien.



      Was sind denn die genannten Kriterien? Hab ich das überlesen?

      Ich würde so weit gehen und sagen, die Gemeinsamkeiten zwischen einem 2.5-16V und dem DTM Auto sind in etwa so groß wie die eines 2.0er mit dem DTM Auto...

      Bei dem was ein fahrbarer 2.5-16V kostet, lassen sich leicht 2 schnelle M111 umbauten realisieren.
    • Jungs, ein Tip aus eigener, leidvoller Erfahrung.

      Spart euch die Lebenszeit in der ihr versucht hier die Profis zu überzeugen.

      Berichtet bitte weiter von euren "Bastelbuden", so wie wir es auch mit unserer Bastelbude tun.
      Ich finde alle Umbauten interessant (selbst wenn sie meinen Vorstellungen nicht entsprechen) und freue mich über das Know-How der Erbauer.

      Also, nicht kleinkriegen lassen und die Energie lieber in die liebevolle Doku des Umbaus stecken.

      Wie hat ein Mod mal so schön geschrieben:

      seg wrote:

      Wenn man einem Troll keine Nahrung gibt, dann verhungert er.
      In diesem Sinne allen ein schönes WE.

      Gruß
      der andere Patsen

      The post was edited 1 time, last by Patsen ().

    • Ein sehr kluger Hinweis von "der andere Patsen", wie ich finde. :yo

      Sollte ich mal nicht rechtzeitig erkennen, das es sich um eure Filterblase handelt, sorry, kurzer Hinweis genügt und in meinem eigenen Interesse bin ich weg.
      Die gestellten Fragen werden in dem Beitrag (Link) klar beantwortet und sind somit selbsterklärend, Spekulationen auch bezüglich der Preise sind überflüssig und irreführend.

      Wünsche euch trotzdem viel Spaß mit eurem Thema und eurer Gruppe Gleichgsinnter.

      Gruß
      Jo :D
    • jo.corzel wrote:

      moOlZz wrote:

      jo.corzel wrote:

      Klar, wenn Geld keine Rolle spielt und du einen guten XX-stelligen Betrag und genügend Enthusiasmus mit bringst, sollte das kein Problem darstellen.
      Ist ein bißchen mehr erforderlich als nur den Motor wechseln, aber nur sehr geringfügig. :phatgrin:

      Ansonsten erfreuen wir uns gern an solchen Story`s :thumbsup:
      Hast den Umbau schon gemacht?Laber nicht die Leute voll wenn du keine Ahnung hast.Hab meinen für 2000€ realisiert + 600€ TÜV.
      Motor mit Getriebe bekommt man für 400€.
      Passt mit W124 motorhaltern p&p.
      Frei Programmierbares Steuergerät an den original Kabelbaum.
      Ladeluftverrohrung fast p&p vom w202.
      Auspuff mit W210 hosenrohr fast p&p
      Bremse vom 124er p&p

      Also wie man sieht: nahezu nicht umzusetzen wenn man nicht 1000 Jahre Erfahrung hat.
      :thumbsup: Einverstanden, ich halte mich aus deiner "markierten Filterblase" gerne raus, ist eh sinnfrei 8)
      Was soll an deinem Umbau leistungsfähig sein :wacko: aber spar dir das Luft holen für eine Erklärung :wayne:
      Auch "sehr von sich selbst überzeugte Menschen" dürfen sich hier produzieren, was sie alles schon wie umgebaut haben (zu Bastelbuden :?: :phatgrin: )
      Das ist der Vorteil der Meinungsfreiheit, wie ich finde. :yo

      Jeder findet seine gläubigen Anhänger, ich bin leider keiner deiner Anhänger und kann dir deswegen leider nicht auf die Schulter klopfen, sorry.

      Mal zum mitschreiben extra für dich:

      Niemand hat hier das Recht andere User in ihrer Meinungsfreiheit einzuschränken, auch du nicht :!:
      (am Besten von innen auf die Augendeckel tätowieren, denke ich)


      Das verstehe ich unter einem leistungsfähigen W201, der im 16V fast 380 PS erreichte und absolut renntauglich war (was ich bei deinem Umbau stark bezweifle)
      Gewicht unter 900Kg, Preis sechsstellig




      Der letzte von Mercedes-Ingenieuren entwickelte DTM-Motor leistet im Renneinsatz bis zu 373 PS. Der Dampf kommt aus der Drehzahl und dafür ändert das Team um Motorenentwickler Jör Abthoff einiges am vom M 102 abgeleiteten 16-Ventiler: Der Hub ist kürzer, die Bohrung größer als beim Motor des 2.5-16. Statt einer Duplex-Steuerkette treibt eine einfache Kette die beiden Nockenwellen an. Vier statt acht Kurbelwellengegengewichte und reduzierte Pleuelgewichte senken die bewegten Massen, erhöhen so die Drehfreude.

      Quelle:
      auto-motor-und-sport.de/oldtim…en-lohr-im-evo-baby-benz/

      Da kommt dein Umbau nicht mal in die Nähe fürchte ich. 8)

      Darf ich deine Kommentare hier grob zusammenfassen, vielleicht fällt dir dann ja die Absurdität auf:

      "Der vorgeschlagene Umbau ist voll doofes Rumgebastel und sowieso mit seinem Preisschild, das möglicherweise jenseits der 10k liegt, viel zu teuer. Wenn du Leistung willst, kauf dir lieber einen 190er mit Leistung, beispielsweise dieses DTM-Modell mit 373 PS mit einem Preisschild weit jenseits der 100k."

      Ich weiß, Jo, es fällt dir schwer und du hörst es nicht gern, wie du ja in deinem Beitrag schon klargestellt hast, aber manchmal solltest du echt einfach still sein.
    • Wie inzwischen ja schon festgestellt ist die "Spielwaren- und Bastelabteilung" des Forums nicht meins. :thumbdown:

      Wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil, aber ich fasse es gern noch mal extra für dich
      yasiris672
      klar zusammen, damit auch du es verstehen kannst, ich weiß für Manche User ?( ist es zu komplex 8) :


      1. Ich halte die Turbo-Bastelarbeiten für wenig haltbar, sie würden nur wenige Runden z.B. auf der Nürburgring-Nordschleife im Renntempo durch halten bevor sie der Hitze-Tod dahin rafft.
      Nur Gaspedal in "homöopathischen Dosen" verwendet läßt die Konstruktion am Leben.

      2. Ich habe dem Threadstarter empfohlen, wenn er einen 2,3Ltr. Kompressor-Motor fahren möchte sich doch besser so Fahrzeug mit diesem Motor zu kaufen,
      bekommt man schon für ca. 2.000€ nach geworfen, als coupe, Limo u.a.. Man kann den Plunder auch als Spenderfahrzeug verwenden, sicher.

      3. Wenn ein W201 2,0Ltr. für den Threadstarter zu wenig Leistung hat ist es vermutlich das falsche Fahrzeug für ihn, es gibt aber auch leistungsstarke W201 käuflich zu erwerben.

      4. "moOlZz" fragte darauf hin welche W201 das den sein sollen, dann kamen die von mir erwähnten W201 16V Modelle, die 373 PS starke Rennversion (letzte DTM Ausbaustufe)
      zum Preis von 150.000€ und die
      ca. 235 PS starke Variante mit Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr, Preis im fünfstelligen Bereich, kann man sich z.B. hier einen raus suchen je nach vorhandenem Budget
      (siehe unten).


      Merken

      Fahrzeug ansehen

      64.990 EUR
      Händler Mercedes-Benz 190 E 3.2 AMG (1992)
      Mercedes-Benz 190 E 3.2 AMG Limitiert 1 von 125
      • W 201
      • Limousine / 4-Türen
      • 182.537 km
      • 172/234 kW/PS
      Merken


      Merken

      Fahrzeug ansehen

      21.500 EUR
      Händler Mercedes-Benz 190 E 2.3 (1989)
      Mercedes-Benz 190 E 2.3-16 Orig. Dutch!
      • W 201
      • Limousine / 4-Türen
      • 257.631 km
      • 130/177 kW/PS



      Merken

      Fahrzeug ansehen

      Preis auf Anfrage
      Händler Mercedes-Benz 190 E 3.6 AMG (1991)
      Mercedes-Benz 190 E 3.6 AMG E. Melcher (1991) „ one of a Kind "
      • W 201
      • Limousine / 4-Türen
      • 209.850 km
      • 206/280 kW/PS
      Merken

      Quelle:
      classic-trader.com/de/automobile/suche?fulltext=W201

      Ich hoffe du kannst dem Schriftverkehr bis hier hin folgen :?:

      Zum Thema Meinungsfreiheit wiederhole ich auch gern für dich noch mal explizit meine Antwort an "moOlZz"

      Niemand hat hier das Recht andere User in ihrer Meinungsfreiheit einzuschränken, auch du nicht
      (am Besten von innen auf die Augendeckel tätowieren, denke ich)


      Hoffe es groß genug geschrieben für dich und du kannst es lesen, ob du es auch verstehst :?:
    • jo.corzel wrote:

      1. Ich halte die Turbo-Bastelarbeiten für wenig haltbar, sie würden nur wenige Runden z.B. auf der Nürburgring-Nordschleife im Renntempo durch halten bevor sie der Hitze-Tod dahin rafft.
      Nur Gaspedal in "homöopathischen Dosen" verwendet läßt die Konstruktion am Leben.

      2. Ich habe dem Threadstarter empfohlen, wenn er einen 2,3Ltr. Kompressor-Motor fahren möchte sich doch besser so Fahrzeug mit diesem Motor zu kaufen,
      bekommt man schon für ca. 2.000€ nach geworfen, als coupe, Limo u.a.. Man kann den Plunder auch als Spenderfahrzeug verwenden, sicher.

      3. Wenn ein W201 2,0Ltr. für den Threadstarter zu wenig Leistung hat ist es vermutlich das falsche Fahrzeug für ihn, es gibt aber auch leistungsstarke W201 käuflich zu erwerben.

      4. "moOlZz" fragte darauf hin welche W201 das den sein sollen, dann kamen die von mir erwähnten W201 16V Modelle, die 373 PS starke Rennversion (letzte DTM Ausbaustufe)
      zum Preis von 150.000€ und die
      ca. 235 PS starke Variante mit Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr, Preis im fünfstelligen Bereich, kann man sich z.B. hier einen raus suchen je nach vorhandenem Budget
      (siehe unten).
      1. Am Thema vorbei, darum ging es hier nicht.

      2. Vielleicht fährt er lieber 190er? Ich find die W202er C-Klasse hässlich und Elektrik- und Rostprobleme sind deutlich häufiger.
      Wenn du schon verstanden hast, dass man für 2k einen W202 mit 230 Kompressor bekommt, wie komsmt du dann bei den Umbaukosten in den 190er auf den fünfstelligen Betrag, den du grob angepeilt hast?

      3. Warum gibt es für dich nur "Kauf dir diesen Leistungsstarken 190er für den Preis eines Einfamilienhauses" und "Kauf dir ein anderes Fahrzeug mit der angestrebten Leistung" und nichts dazwischen? Dass man das Spenderfahrzeug oft günstig erwerben kann macht doch den Umbau in der 190er deutlich attraktiver, ist beim gewünschten Motor auch nicht besonders schwierig.

      4. Der 230 Kompressor hat 50Nm mehr Drehmoment, angefangen bei über 2000 Umdrehungen weniger als die 16V Motoren im 190er und mehr Leistung als die Erschwinglichen 16V. Und der 230K-Umbau für den 190er dürfte immer noch weniger kosten als ordentliche 190er mit ähnlicher Leistung, wie du ja mit deinen Beispiel selbst schön gezeigt hast.

      Kannst du bitte aufhören weiter zu graben? Du stehst hier auf verlorenem Posten. Du hast nicht nachgedacht, etwas megaDummes in die Runde geworfen und wurdest entsprechend von allen hier darauf angesprochen. Lass gut sein, Brudi. Verhalt dich bitte deinem Alter entsprechend, gestehe dir den Fehler ein und entschuldige dich vielleicht sogar für deine sinnlose Wortmeldung.
    • Junge, Junge wird hier wieder ein Fass aufgemacht. Sobald man M111 in den Mund nimmt wird man von den einen ermutigt und von den anderen gesteinigt ...
      Und bei einer Frage, ob ein anderer Motor in die Karosserie passt direkt auf andere Autos verwiesen, die man sich lieber kaufen sollte :S
      Und der 190er mit seinen knapp 2 Millionen produzierten Einheiten wird als genauso heilig erkoren wie ein Patent-Motorwagen ...
      Wenn man von Tuning nichts hält, oder nichts konstruktives beizutragen hat, warum hängt man sich denn in so ein Thema rein?
      Originalfetischismus ist ja völlig legitim, aber anderen ihr Vorhaben zu zerreden weil Tuning einem nicht passt ist doch völlig daneben. Ist doch reiner Spam, der mit der Fragestellung nichts zu tun hat.

      Zur Umsetzbarkeit und einem groben Kostenrahmen wurde doch eigentlich von moOlZz alles hinreichend beantwortet. Das sollte doch reichen, um abzuschätzen, ob man es durchzieht oder nicht.
      Ich zumindest würde mich über nen weiteren Umbaubericht freuen.

      Ps: hab ich was übersehen oder wo wird jemandem die Meinung verboten?
      "Die besten Autofahrer hab die Fliegen auf der Seitenscheibe." -Walter Röhrl


      hier geht's zu meinem 16V-Fake R.I.P. ;(

      ... und hier zum echten 16V
    • Ich hab den Umbau auch gemacht.
      Komplettes Schlachtfahrzeug W202 C23K von Carlsson von 96 (230PS): 1200€.
      Alles, was du brauchst ist da fast komplett dabei.
      Zusatzteile, die nicht dabei sind:
      • Motorhalter W124 E220,
      • Bremssatteladapter,
      • HBZ E320 W124,
      • Motorlager W201 M102,
      • Servoleitung R170,
      • Gaszug W201 Rechtslenker,
      • Getriebeumbauteile für GL76 mit Tachowelle und es kann losgehen.
      • WFS Emulator
      • Kraftstoffpumpe (könnte man aber auch vom W202 übernehmen)
      • Kat
      • Luftfilterkasten SLK230K R170
      Den Rest verscherbeln.... macht dann netto 800€ + Zusatzteile

      Ist einiges an Arbeit, und dann rennt der Bock.
      Bei mir hat es aufgrund einiger Schwierigkeiten mit Verkabelung (Stromlaufpläne zu beschaffen ist ein echtes Problem), Ladeluftverrohrung und dem gleichzeitigen Umbau auf Klimaanlage etwas länger gedauert.
      Wird aber.

      Hier nachzulesen:
      Umbau M102 auf M111 Kompressor - Motor / Antrieb - w201.com | 190er-Community

      Motoren gibt's schon ab 250€, Motor mit Getriebe ab ca 400€.

      Die Motoren halten mit Serieninnereien etwa 400-450PS aus.
      Die Hinterachse und die Hardyscheiben nicht wirklich.
      Aber hier kann man mit einem großen Diff aus W124 und einer größeren Gelenkwelle Abhilfe schaffen.

      The post was edited 1 time, last by spaetbremser ().