Magnetkupplung schaltet sehr spät

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Magnetkupplung schaltet sehr spät

      Ich habe nach einem WaPu-Tausch heute zum ersten Mal den Wagen auf 100°C laufen lassen, um zu prüfen, ob der Stecker auf der Magnetkupplung richtig herum sitzt.
      Die Kupplung schließt; jedoch ist mir aufgefallen, daß sie erst bei knapp unter 110°C aktiv wird. Ich habe die genaue Temperatur im KI bei Kupplungsschluß abfotografiert. Daraufhin regelt sie bis zur 100°C-Markierung runter und entkuppelt wieder.
      Ist das nicht etwas arg spät? Oder ist das Schätzeisen im KI einfach zu ungenau um sich darauf zu verlassen?

      LG
      Patrick
      Images
      • 24775580-2148-42cc-b1be-14dc97174400.jpg

        146.09 kB, 1,197×1,600, viewed 5 times
      »Du gehörst irgendeiner "religiösen Vereinigung" an.«
      - Sterntaler 201

      »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
      - Midnightstar
    • Also ungenau ist es schon ein bisschen. :D

      Hast du mal den Sensor gegen eine Nachfertigung getauscht ?
      Da kann das auch her kommen, das er einen ticken später schaltet.
      Original sollte er ja so um die 100 Grad schalten und lt deinem KI schaltet er ja ca. bei 105.

      Aber immerhin funktioniert die Magnetkupplung, das ist schon mehr als die halbe Miete. :yo
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • Super, dann bin ich beruhigt.
      Ja, der Fühler wurde einmal ausgetauscht. Eventuell such ich mir einen mit geringerer Schalttemperatur raus und baue ihn um.
      »Du gehörst irgendeiner "religiösen Vereinigung" an.«
      - Sterntaler 201

      »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
      - Midnightstar
    • New

      Mahlzeit,
      wenn die Kühlanlage i.o. ist schaltet kein Lüfter nur durchs Standgas.
      Auch ich war überrascht als ein 560iger stundenlang im Standgas und nur durch den locker durchdrehenden Lüfter ausreichenden belüftet wurde.
      Die Temperatur stand bei 85° und blieb da.
      Allerding war Wapu, und Kühler neu, bzw. der Motor Generalüberholt, sprich Alles tip top.
      Wahrscheinlich haben sich im Laufe der Zeit Kühler oder Motor etwas zugesetzt, das der Wärmeübergang etwas red. ist.
      Dampfstrahlen hilt da, zumindest beim Kühler, oder ist eine Überprüfung wert.
      Dann gibt es noch Thermostate von Wahler mit 78° usw. die da hilfreich sind.
      Gruß
      R
    • New

      Der M102 ist bei mir immer auf 100°C gestiegen, auch ohne Last.
      Selbst mit neuer WaPu und neuem Diesel-Kühler passiert das irgendwann, obgleich es länger dauert.
      Sonst wäre der 100°C-Schalter auch völlig überflüssig.
      Bei einer Viscokupplung ist das anders; die reagiert ja völlig ohne Elektronik auf Temperaturschwankungen.
      »Du gehörst irgendeiner "religiösen Vereinigung" an.«
      - Sterntaler 201

      »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
      - Midnightstar
    • New

      Hast du einen neuen Schalter eingebaut? Nicht original Mercedes nehme ich an? Sollte das so sein, zeigt dir der Temperatursensor falsche Werte an. Wirst du dann im Sommer merken wenn dein Tacho immer über 100 Grad anzeigt. Fällt dir auch auf, wenn du mit kaltem Motor los fährst und dir die Anzeige schon nach ein paar Metern knapp 60 Grad anzeigt. Hatten das letztes Jahr bei unserem Benz.
    • New

      190E 2.5-17 wrote:

      Raggna wrote:

      wenn die Kühlanlage i.o. ist schaltet kein Lüfter nur durchs Standgas.
      Sicher?
      Das war an meinen Autos grundsätzlich anders.

      Babybenz 2.3 wrote:

      Selbstverständlich schaltet der Magnetlüfter beim m102 im Standgas. Das kann man nicht mit einem Viskolüfter vergleichen.......

      venom wrote:

      Der M102 ist bei mir immer auf 100°C gestiegen, auch ohne Last.
      Selbst mit neuer WaPu und neuem Diesel-Kühler passiert das irgendwann, obgleich es länger dauert.
      Sonst wäre der 100°C-Schalter auch völlig überflüssig.
      Bei einer Viscokupplung ist das anders; die reagiert ja völlig ohne Elektronik auf Temperaturschwankungen.
      Kann ich auch leider nur so bestätigen, der Benziner wird irgendwann in Relation zur Außentemp . die Temperatur erreichen, habe ich selbst auch schon aus probiert.

      Gruß
      Jo