Kein Start, k-Jetronic, zu wenig ansaugluft

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kein Start, k-Jetronic, zu wenig ansaugluft

      Hallo,

      folgendes:
      ich habe für meine Freundin ein 190er 1.8E (1,8 Liter - M102.910) gekauft, der nicht anspringt ansonsten gut da steht.
      Vor ab bin ich Mercedes fremd und habe meine Erfahrungen bei Oldtimer eher bei BMW.

      Vorgeschichte
      Aussauge laut Verkäufer:
      er hat den wagen gekauft und weil er schlecht anspringt brachte er ihn in die Werkstatt nach viel hin und her springte der Wagen garnicht mehr an.

      Meine Erkenntnisse:
      Zünderverteiler, -kabel, -kerzen wurde Erneuert.
      Mengenteiler wurde probiert zu regenieren und dabei wurde dieser Versaut. Die erneuerten Dichtung waren teilweise defekt und die haben anscheinend an jeder Schraube gedreht die zu drehen geht.

      Ich habe den Mengenteiler noch probiert zu selbst zu regenerien mit neuen dichtung aber ein Ausgang ließ sich nicht mehr auf den Sollwert einstellen (Plätchen verbogen).
      Daraufhin habe ich jetzt ein Regenerierten Mengenteiler gekauft.
      Ich habe die Stauklappe neu ausgerichtet (Oberkante scheibe außen gleich mit unterkante zylindrischer Teil).
      Kompression 11,8 - 13,3 bar gemessen.
      Zündfunke ist da.


      Problem
      Auto springt nicht an.

      mittlerweile bin etwas ratlos und wiegesagt kennen ich mit den einzelnen Bauteilen zwecks Prüfung bei Mercedes einfach nicht aus.

      Wenn jemand WIS für mich hätte wär super..
      Ich habe jetzt mal die ganze Einheit Mengenteiler/Stauscheibe weggelassen und über die Drosselklappe probiert mit Starterspray zu starten. Nix...
      Funke ist wie gesagt da..
      Dabei ist mir aufgefallen dass die Ansaugluft sehr gering ist sodass die Dämpfe vom Starterspray garnicht eingesogen werden.
      Wenn ich die Handrauflege, merkt man schon das ein eindeutiger Unterdruck da ist, aber ich denk zu wenig weil:

      Wenn ich Starte mit der Einheit Mengenteiler/Stauklappe dann schafft es die Ansaugluft nicht die Stauklappe soweit runter zu ziehen das Kraftstoff eingespritzt wird.

      Gibt es im Startverhalten eine Funktion die ich nicht weiß bzw. habt ihr Ideen?

      Danke im voraus

      viele Grüße
      Micha
    • Hallo!

      WIS CD gibt es günstig auf EBay.


      - Läuft die Benzinpumpe bei Zündung an?
      - Wird genügend Druck im Kraftstoffsystem aufgebaut ? Messen.
      - Fördert die Pumpe die nötige Menge Sprit? Messen. KPR brücken
      - Mengenvergleichsmessung an den Ausgängen des Mengenteilers machen.
      - Wie sieht das Spritzbild der ESD aus? Gehen alle auf?
      - Kaltstartventil überprüfen

      - Schon mal ohne Motorsteuergerät gestartet? Ich würde versuchen den Motor erst mal ohne MSG zum laufen zu bringen.
    • Danke für deine Tipps.

      Ja Kraftstoffpumpe fördert.

      Bei den jetzigen neuen Mengenteiler habe ich mir das Spritzbild der ESD noch nicht angesehen aber mit dem alten Mengenteiler sah es optisch nicht perfekt gleichmäßig aus aber gut, fein verstäubt.

      Kraftstoffpumpe habe ich noch nicht ausgelitert, werde ich machen.

      Mengenverteiler fördert gleichmäßig an alle 4 Ausgänge (Mengenteiler wurde auch frisch regeneriert von einer darauf spezialisierten Firma)

      Kaltstartventil funktioniert aber lass ich derzeit abgesteckt, das mit der Zylinder nicht versäuft...

      Ohne MSG zu starten habe ich noch nicht gemacht aber ist einen gute Idee.. Was muss ich dabei noch beachten aus KPR zu brücken?
    • yasiris672 wrote:

      Hat der Wagen vielleicht eine nachgerüstete Wegfahrsperre?

      Ohne MSG sollte es glaub ich reichen einfach den Stecker abzuziehen, sollte gänzlich ohne MSG und ohne weitere Maßnahmen im Notlaufbetrieb funktionieren
      Kann ich nicht zu 100 prozent sagen aber sehen ist jedenfalls nichts.
      Der Wagen ist recht unverbastelt. Dann würde ja auch der Zündfunke unterbrochen werden oder?

      ich bin gespannt was ist wenn ich ohne MSG starte..
    • Die Wegfahrsperren wurden damals ja ständig eingebaut, weil die Versicherung dann deutlich günstiger wurde. Oft wurden die auch schlampig eingebaut, aber auch ohne Pfusch können die Dinger nach 30 Jahren mal kaputtgehen. Eigentlich sollte der Funken unterbrochen werden, aber wenn die Wegfahrsperre nicht mehr richtig funktioniert, kann halt alles mögliche kaputt sein. Bei mir haben die damals alles mit Quetschverbindern gemacht und da hat sich nur ein Kabel gelöst, alles andere funktionierte noch. Ich würd sicherheitshalber mal hinter der Verkleidung im Fahrerfußraum unterm Lenkrad schauen.
    • gazzel! wrote:

      der_da! wrote:

      Kompression 11,8 - 13,3 bar gemessen.


      +


      [Dabei ist mir aufgefallen dass die Ansaugluft sehr gering ist sodass die Dämpfe vom Starterspray garnicht eingesogen werden.
      bei der unglaublichen Kombination kann ich mir einen dichten KAT vorstellen, oder eingelaufene Nockenwelle
      KAT checken steht auch noch auf meiner Liste, danke.
      An der Nockenwelle ist nicht zu erkennen.
      Was ist ADAC ?

      yasiris672 wrote:

      Die Wegfahrsperren wurden damals ja ständig eingebaut, weil die Versicherung dann deutlich günstiger wurde. Oft wurden die auch schlampig eingebaut, aber auch ohne Pfusch können die Dinger nach 30 Jahren mal kaputtgehen. Eigentlich sollte der Funken unterbrochen werden, aber wenn die Wegfahrsperre nicht mehr richtig funktioniert, kann halt alles mögliche kaputt sein. Bei mir haben die damals alles mit Quetschverbindern gemacht und da hat sich nur ein Kabel gelöst, alles andere funktionierte noch. Ich würd sicherheitshalber mal hinter der Verkleidung im Fahrerfußraum unterm Lenkrad schauen.
      Danke, ich guck mal nach.
    • Wenn der Schlauch am Lmm nich ab ist, haben die bestimmt die CO Schraube völlig verdreht. Wenn man zu weit dreht, geht der Wagen nicht mehr an. Selbst beim Tausch von zwei gleichen MT kommt das vor.

      Wenn also keine Idee mehr da ist, nimm ein 3mm Inbus und drehe die CO Schraube eine halbe Umdrehung nach rechts. Ist immer noch nicht ein einziger Zündimpuls zu hören, drehst du wieder zurück und dann eine halbe Umdrehung nach links. Bringt es nicht, dann in 1/4 Umdrehungen weiter drehen bis die ersten Zündhuster kommen. Aber merke dir die Ausgangsstellung. Vielleicht klappt es ja.
      300CE-24 '92
      190E 2.3-16 '87
      190E 2.6 '93 (3.0-->3.3)
      E320 T '99
      BMW e30 320i
      BMW 528i

      Bilder M103 3.3 photos.google.com/share/AF1Qip…DR3NWczTlhQQ2hEOXJ3&hl=de
    • Was auch noch interessant ist, während dem Orgeln die Stauscheibe mit dem Finger ein kleines bisschen nach unten drücken.
      So öffnet der Steuerkolben und es kommt Sprit.

      Funzt das dann, hast du ein Unterdruckproblem in Form einer Undichtigkeit. ;)
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....
    • ok, zur Info. Auto springt an und läuft sehr sehr gut.
      Aber ich muss die Stauklappe händisch Bewegen.

      Ich wieder die Zündkerzen kontrolliert, 3 stk waren kaputt.. Letzte Woche waren diese definitiv noch heile, sind ja auch fast neu... keine Ahnung.
      Danach ohne MSG gestartet und lief. Anschließend habe ich den Sensor von der Stauklappenstellung neu Justiert und dann sprang er auch mit MSG an.
      Jetzt habe ich halt das Falschluftproblem.. Achso und leerlaufsteller funktioniert auch nicht, der wurde anscheinend auch schonmal vergewaltigt.
      Ich habe jetzt einen neuen bestellt und natürlich auch gleich alle Schläuche und Zündkerzen bestellt.

      Ich denke mal jetzt sollte alles sein weg gehen.
      Danke für die Infos. Der gefallen zum 190er steigt an :)

      Beitrag bitte noch nicht schließen, ich melde mich nochmal.

      Gibs eine gute Seite wo man Einsicht in den Teilekatalog von Mercedes mit Grafiken hat ?
    • Grosser Kandidat ist auch der fette Gummi zwischen Stauscheibe und Drosselklappe.
      Wenn der Risse hat, haste genau den Effekt.
      Mit dem Winkelspiegel mal kontrollieren und ggf erneuern.
      Er ist im Aftermarkt zum Glück auch nicht soo teuer. ;)
      Greets Gunna :yo

      Mein Ruedi ist wie ein Käfer, seit 2011 läuft er schon bei mir, und er läuft und läuft und läuft....