[Idee] KE-Einführungskurs im Forum

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [Idee] KE-Einführungskurs im Forum

      Hallo,

      es häufen sich in letzter Zeit Themen von neuen (vor allem jüngeren) Mitgliedern, die sich einen 190er ohne nennenswertes technisches Vorwissen zulegen. Ich bezeichne sie mal liebevoll als »Neulinge«, was allerdings mitnichten hämisch gemeint ist. Wir haben alle irgendwie und irgendwann mit dem Lernen angefangen.
      Viele Neulinge fragen in ihrem ersten Beitrag nach einer 60mm Tieferlegung mit einer völlig übertriebenen Rad-Reifen-Kombination. Jene lassen wir mal außen vor - daß solche Leute kein ernsthaftes Interesse am Erhalt des W201 haben, sollte offensichtlich sein.
      Mir geht es um diejenigen, die eine ehrliche Faszination für die Baureihe mitbringen, und motiviert sind, zum Erhalt des W201 beizutragen. Manch einer hat vielleicht gehört, daß man jeden Altbenz mit einem Schraubendreher und einer 10er Nuß reparieren kann; und manch einer erhofft sich, den W201 als sein erstes Kfz-Lernprojekt nutzen zu können. Schwupps, schon ist ein 190er gekauft. Vielen fehlt es hierbei vorerst an Ehrfurcht vor der Technik. Daß die Fehlersuche am 190er durchaus knifflig sein kann, weiß jeder, der sich ansatzweise damit beschäftigt hat.
      Ich finde, daß Neulingen hier nicht aus Prinzip Argwohn und Ablehnung entgegengebracht werden sollten, wenn sie Interesse und Lernwille demonstrieren.

      Hinzu kommt, daß - gerade in Anbetracht der immer älter werdenden KE-Jetronik, der imminenten Ersatzteilknappheit und dem Verschwinden der »alten Hasen« - in Zukunft nur noch mehr Probleme auftreten werden.
      Langfristig würde das zur Folge haben, daß der 190er merklich schneller ausstirbt, da keiner mehr die Probleme lösen kann.
      Insofern wäre es doch nur von Gemeininteresse, wenn eine Art großen »KE-Einführungskurses« entstünde - quasi ein großer Sammelthread, der die KE von vorne bis hinten erklärt, die Fehlerquellen aufzählt, Lösungen erörtert, und so weiter.
      Das Ganze wäre zwar ein riesiges Projekt, welches die gesammelte Kreativität und den Hirnschmalz vieler erfahrener Forumsnutzer benötigen würde, doch am Ende hätte man ein tolles elektronisches Nachschlagewerk, welches sowohl Neulingen als auch den restlichen Nutzern bei der Instandsetzung des W201 maßgeblich weiterhelfen würde. Man müßte sich auch nicht mehr durch hunderte Threads durchklicken, sondern hätte alles in einem parat.

      Vielleicht spinne ich hier auch rum, aber sagt mir ruhig, was ihr davon haltet...

      LG
      Patrick
      »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
      - Midnightstar
    • yasiris672 wrote:

      Lad die PDF extern hoch und verlink sie hier. Google drive, Dropbox, Mega, Mediafire etc., alles ganz einfach und kostenlos, letzterer Anbieter auch ohne Registrierung, und einen Google account haben die meisten hier wohl sowieso, also ist Google drive auch ohne zusätzlichen Account nutzbar. Willkommen im 21. Jahrhundert.
      oder anders docplayer.org/36113769-Diagnose-ke-iii-am-m102-ab-9-89.html


      Gruß Jürgen
      Dieser Beitrag wurde bereits 201 mal editiert, zuletzt von »Katzenjammerkid°

    • Hallo zusammen,
      ich begrüße das Vorhaben, habe aber Bedenken bez. der Sprache.
      Die Einführungsschrift ist aus den 90igern, Generation Handy ist damit bestimmt überfordert.
      - insbesondere ohne Vorkenntnisse!
      Irgendwie sollte man sich auf eine Problem und Lösungsweg, Sprache einigen.
      Selbst die Beschreibungen der Probleme, sind durch Unkenntniss höchst unterschiedlich.
      Da ggf ein Wegweiser, vorschalten etc.
      Gruß
      R
    • Raggna wrote:

      Hallo zusammen,
      ich begrüße das Vorhaben, habe aber Bedenken bez. der Sprache.
      Die Einführungsschrift ist aus den 90igern, Generation Handy ist damit bestimmt überfordert.
      - insbesondere ohne Vorkenntnisse!
      Irgendwie sollte man sich auf eine Problem und Lösungsweg, Sprache einigen.
      Selbst die Beschreibungen der Probleme, sind durch Unkenntniss höchst unterschiedlich.
      Da ggf ein Wegweiser, vorschalten etc.
      Gruß
      R
      Wer kennt sie nicht, die große allgemeine deutsche Sprachverschiebung des Antikdeutschen der 90er zum modernen hochdeutschen Dialekt der 2000er.
    • yasiris672 wrote:

      Lad die PDF extern hoch und verlink sie hier. Google drive, Dropbox, Mega, Mediafire etc., alles ganz einfach und kostenlos, letzterer Anbieter auch ohne Registrierung, und einen Google account haben die meisten hier wohl sowieso, also ist Google drive auch ohne zusätzlichen Account nutzbar. Willkommen im 21. Jahrhundert.

      yasiris672 wrote:

      190E 2.5-17 wrote:

      Wie lange werden die extern hochgeladenen Dokumente verfügbar sein?
      Ich würd sie mir vorsichtshalber runterladen. Die ganzen alten Imageshack Links, die in den Foren gepostet wurden, sind leider auch längst alle tot.
      Würde schon Sinn machen, die Dateien auf dem Server des Forums hochzuladen.

      Dann haben auch kommende User was davon.

      Willkommen im 21. Jahrhundert...

      Die Rückständigen des 20. Jahrhunderts haben es glücklicherweise noch gelernt, einige Schritte voraus zu denken.
      Grüße
      Mario
    • yasiris672 wrote:

      Ja, dann muss man sich extra registrieren und bei vielen Foren sind auch alte Dateien nicht mehr Verfügbar. Google wird uns wohl alle noch überleben und ebenso Google Drive. Kannst die Links dann auch bei längst toten und verschollenen Webseiten im Google Cache finden und dann darauf zugreifen. Schachmatt?
      Deine Argumente bekräftigen mich in meiner Sichtweise und über schachmatt oder sowas denke ich überhaupt nicht nach.
      Grüße
      Mario
    • Einfuehrungs? Die Kraftstoffpumpe pumpt ununterbrochen Sprit an alle 4 Duesen. Zwischen der Pumpe und den Duesen regelt ein kompliziertes Ventil den Spritstrom. Dieses Ventil wird mit der Stauscheibe auf- und zu- gemacht. Soviel zum K-Jet. KE-Jet bedeutet, dass zusaetzlich ein Elektoventil fuer Feinjustierenung eingebaut ist, das ueber das Steuergeraet und zusaetzlichen Sensoren geregelt wird, hauptsaechlich um einen 3Wege Kat zu betreiben, und um ein kleines bisschen den Motor besser zu steuern.

      Einfuehrungskurs beendet, weitere Daten und genaue Anleitungen stehen m Buch und WIS, ohne welche eine Reparatur kaum moeglich wird
    • Hallo guten Morgen,
      die erste Erklärung ist gemacht, so alleine ist es in meinen Augen etwas wenig.
      K-Jetronik bedeutet, daß die Einspritzanlage kontinuierlich einspritzt und zwar unabhängig, ob das Einlassventil offen oder zu ist.
      Gesteuert wird das System über den Druck den der Warmlaufregler in das System abläßt.
      Kalt = wenig Druck, - Stauscheibe wird viel ausgelenkt und es gelangt rel. viel Sprit von Unter zur Oberkammer und es wird viel eingespritzt.
      Die KE hat kein Warmlaufregler, da wird das vom Elektrohydraulischen Stellglied geregelt.
      Hier geht's weiter:
      sterne-blog.de/die-bosch-ke-jetronic/
      sterne-blog.de/die-bosch-ke-jetronic-teil-ii/
      Bitte auch beim Thema Spritzbild, Abspritzdruck und Differnenzdruchventil weiterlesen!
      Gruß
      R