2.6 5-Gang mit H-Zulassung abzugeben

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • 2.6 5-Gang mit H-Zulassung abzugeben

    Hallo liebe Community,

    ich möchte mich nun schweren Herzens von meinem 2.6er trennen. Der Wagen ist technisch und optisch in einem super Zustand, fast schon was für Sammler.
    Es sind erst kürzlich einige Reparaturen vorgenommen worden und er hat gerade gerade seine H-Zulassung bekommen.
    Ich denke, dass er bei einem von uns am besten aufgehoben ist.
    Falls Interesse besteht oder Ihr noch mehr Informationen wünscht, könnt Ihr mich gerne kontaktieren.
    Den Link zum Inserat findet Ihr unten. Der Wert beläuft sich -laut Gutachten- auf 13.900€. Wenn Interesse besteht, wird man sich über den Preis sicherlich auch einig.

    Liebe Grüße
    Marc


    classic-trader.com/de/automobi…0er/190-e-2-6/1990/234821
  • Naja, mein Aufbereiter macht aus jedem Schrotthaufen auch einen topgepflegten Wagen...

    Interessant wären Bilder der neuralgischen Punkte.

    Bei dem avisierten Preis wäre das schon nett. Mein 2.6er sieht auch nicht anders aus.

    Austattung ist nicht schlecht. Aber funktionieren vor allem die Luftsitze noch? Usw....

    Bei dem Preis wünschte ich mir auch einen schöneren Motorraum.

    Welcher Gutachter schreibt für einen Standard 2.6er einen Preis von 13.500???

    Bei meinem Benzdealer steht seit 2Jahren ein AZZURO, wirklich topgepflegt!, sich die Reifen Platt für 11.500.

    DAS bezahlt einfach keiner für einen 190er. Das sind schon eher Preislagen für gute W124 Coupés.

    Sorry für die Kritik. Aber mir geht diese Preistreiberei einfach auf die Nerven.

    Ich habe auch nicht wenig für den Schwarzen gezahlt. Wenn man genauer hinschaut findet man trotzdem an allen Ecken was.

    In ein paar Jahren fallen uns diese alten Verbrennerkarren eh' auf die Füße. Grün machts möglich...

    Grüße Oliver
  • Hi Oliver,
    deine Anregungen sind durch aus berechtigt.

    Aber soviel dazu, alle technischen Applikationen sind voll funktionsfähig, auch die Lordosensitze pumpen super :D
    Neuralgische Punkte sind -denke ich- sind...
    -Wagenheberaufnahmen (rostfrei)
    -Türpappen sitzen noch schön fest (minimale Ablösung an der Fahrertür)
    -Rost am Unterboden = Fehlanzeige
    - Motor und Getriebe laufen auch toll (aber das kann man immer gut aus der Ferne behaupten ^^ )
    - was fällt Dir noch spontan ein?

    An eine Motorwäsche hatte ich auch gedacht, jedoch bewusst dagegen entschieden. Denke da hat jeder seine eigene Meinung zu.

    Und ich bin auch der Meinung, dass schöne H’s nicht so schnell von den Straßen verschwinden werden und da auch noch eine gesunde Wertsteigerung möglich ist.
    Oder man fährt ihn eben als top gepflegten Schönwetter-Daily.

    Gruß Marc
  • Oliver_124 wrote:

    Welcher Gutachter schreibt für einen Standard 2.6er einen Preis von 13.500???
    Selbst mein schnöder 1.8er hat ein ClassicData-Gutachten über 8.900€.
    Bei den Preisen hat sich einiges getan über die letzten Jahre.
    Abwegig sind fünfstellige Beträge für einen gepflegten 2.6er keineswegs.

    Außerdem: Der Betrag, der im Gutachten steht, ist nicht mit einem Verkaufspreis bzw. einer Preisempfehlung gleichzusetzen. Das steht auch explizit in jedem Gutachten drin.
    »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
    - Midnightstar
  • Da bin ich mal gespannt, was der Gutachter demnächst zu meinem komplett restaurierten W124 Kombi sagt... 20.000? Dann hätte ich wenigstens die Restaurationskosten raus...

    Ich habe für meinen 2.6er im September 2020 die Hälfte von dem angebotenen 190 er gezahlt. Das war aber der besonderen Ausstattung und technischen Features geschuldet. AMG Auspuffanlage, Fächer, EVO - Bremsanlage von Brembo, AMG 2,87er Hinterachse, 16V Innenausstattung Leder, Motor mit gewissen Extras. Von der Optik her besser als der hier angebotene (was man auf den Bildern sieht) Für mich das absolute Preislimit, was ich für einen W201 ausgeben würde... Egal wie der Zustand ist....

    Mir ist schon klar, dass die Preise immer höher werden. Aber langsam wirds unrealistisch.

    Das fällt uns allen noch auf die Füße... Was, wenn man seinen 190 er breit fährt, aber selbst zu dem begutachteten Preis kein Ersatz mehr zu bekommen ist, weil die Preise immer weiter in die Höhe gepusht werden? Dann nützt auch das in 2020 erstellte Gutachten über 8.900 nix... D.h. Jedes Jahr fleissig Gutachten erstellen lassen.

    @venom: darf ich fragen, was Dein Einstandspreis? Oder hättest du ernsthaft 8.500 für Deinen 1.8er bezahlt. Wie war die Zustandsnote?

    Grüße Oliver

    The post was edited 1 time, last by Oliver_124 ().

  • venom wrote:

    Selbst mein schnöder 1.8er hat ein ClassicData-Gutachten über 8.900€.
    Bei den Preisen hat sich einiges getan über die letzten Jahre.
    Abwegig sind fünfstellige Beträge für einen gepflegten 2.6er keineswegs.
    Dann hättest du ja auch gleich die ClassicData-Einschätzung für den 2.6er anschauen können, wenn du schon da warst, und dann für dich entscheiden, ob die beiden Werte Sinn ergeben.
  • Über die Sinnhaftigkeit und die Aussagekraft von ClassicData kann man lange diskutieren.
    Mein Punkt war, daß der Fahrzeugwert laut Gutachten normalerweise nicht das ist, was am Ende bezahlt wird.
    Ansonsten könnten sich ja Krethi und Plethi kistenweise Gutachten bei einem sehr liberalen Prüfer holen und ihre Schrotthaufen für 10.000€ verkaufen.
    Nene... Wert und Verkaufspreis sind zwei Paar Schuhe.

    Oliver_124 wrote:

    @venom: darf ich fragen, was Dein Einstandspreis? Oder hättest du ernsthaft 8.500 für Deinen 1.8er bezahlt. Wie war die Zustandsnote?
    Ich schreib dir später eine PN.
    »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
    - Midnightstar
  • Oliver_124 wrote:

    Da bin ich mal gespannt, was der Gutachter demnächst zu meinem komplett restaurierten W124 Kombi sagt... 20.000? Dann hätte ich wenigstens die Restaurationskosten raus...

    Ich habe für meinen 2.6er im September 2020 die Hälfte von dem angebotenen 190 er gezahlt. Das war aber der besonderen Ausstattung und technischen Features geschuldet. AMG Auspuffanlage, Fächer, EVO - Bremsanlage von Brembo, AMG 2,87er Hinterachse, 16V Innenausstattung Leder, Motor mit gewissen Extras. Von der Optik her besser als der hier angebotene (was man auf den Bildern sieht) Für mich das absolute Preislimit, was ich für einen W201 ausgeben würde... Egal wie der Zustand ist....

    Mir ist schon klar, dass die Preise immer höher werden. Aber langsam wirds unrealistisch.

    Das fällt uns allen noch auf die Füße... Was, wenn man seinen 190 er breit fährt, aber selbst zu dem begutachteten Preis kein Ersatz mehr zu bekommen ist, weil die Preise immer weiter in die Höhe gepusht werden? Dann nützt auch das in 2020 erstellte Gutachten über 8.900 nix... D.h. Jedes Jahr fleissig Gutachten erstellen lassen.

    @venom: darf ich fragen, was Dein Einstandspreis? Oder hättest du ernsthaft 8.500 für Deinen 1.8er bezahlt. Wie war die Zustandsnote?

    Grüße Oliver
    Nur so am Rande, mein W124 300TE hat im Gutachten VK 16.500€ und Wiederbeschaffungswert 18.500€, Zustand 2 rostfrei, alles was dran ist funktioniert auch.
    Zustand 1 wären 32.000€, habe ich nur einen gefunden in für mich unschöner Farbe (Feuerwehrrot) und mit Schaltgetriebe in Berlin bei einem Händler.
    Zustand 3 sind ca. 8-9000€, der W124 300TE-24V von meinem Bekannten.

    Meine Alltagsgurke W201 1,8 Automatik muss im Juli zum Gutachter wegen dem H-Kennz., mal sehen was der Gutachter für die "Mühle" aufruft (kpl. rostfrei mit neuem Fahrwerk) 8)

    Meine Haus- und Hofwerkstatt hat mir empfohlen alle 2-3 Jahre ein neues Gutachten machen zu lassen, ist mir aber einfach egal, solange die Karre noch vorhanden ist kann man den Wert auch noch fest stellen wenn die Kiste "zerknüllt" ist.
    Wenn ich einen meiner (4) W201 unrettbar platt fahre nehme ich einfach einen der drei verbliebenen, werde ich wohl noch eine Weile mit hin kommen bin ja schon älter.

    Zahle auch nur Haftpflicht-Vers., bei mir können die Vers.-Makler nichts verdienen und ihre Geschäftspraktik bei Privatkunden "Angst essen Hirn" bleibt erfolglos. :D
  • ... und so schnell ist ein Verkaufsthread gekapert. :D
    Der guten Ordnung halber wollte ich dem Threadersteller nochmal sagen: Sehr schöner Wagen mit reichlich Ausstattung! Ich hoffe, er findet einen würdigen Besitzer.
    »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
    - Midnightstar
  • Im Oldtimerbereich ist nach meiner Kenntnis der Laden hier sehr stark verbreitet/maßgebend und der tatsächliche Zustand vor Ort beim Gutachter.

    classic-data.de/fahrzeugbewertung/

    Dieser hier eher weniger:

    classic-analytics.de/de

    Aber eigentlich völlig egal, denn eine Sache ist letztendlich nur so viel Wert wie Jemand dafür geben mag.

    Ich kann auch nicht verstehen wie Jemand z.B. für einen alten "Ölschinken" bei sothebys.com/en/ oder anderen aus meiner Sicht wertlosen Plunder, Millionen hinblättert (sofern er sie auch hat), muß ich auch nicht verstehen und kann trotzdem damit gut leben. :thumbup:
  • ...mir gefällt der Angebotene ganz gut, was mich aber stört,

    ist bei dem Preis eine defekte Außentemparaturanzeige.
    Gut, Befindlichkeiten.

    Die mittlerweile aufgerufenen Preise sind in der Tat tatsächlich deutlich gestiegen, wass wirklich bezahlt wird, steht auch heute noch auf einem anderen Blatt.
    Das ist so und gut ist.
    Wertgutachten...Wiederbeschaffungspreis, Versicherungstechnische Bewertung...und und und.
    Da gibt es Knackpunkte.
    Ich bin der Meinung, man fährt gut mit einem regelmäßigem spätestens 2jährigen Gutachten.
    Und dann bitte einen Gutachter, der Ahnung hat und keine Fantasiewertfeststellung macht.
    Aber da gehen, wie bekannt die Fachmeinungen um Einiges auseinander...

    Man darf meiner Meinung nach nicht außer Acht lassen,
    das der W201 einen weltweit damals einmaligen Technikvorschub mit sich brachte.
    Es gibt aus den Baujahren weltweit keinen Hersteller, den man auch noch "halbtot" immer noch durch die Gegend bewegen kann.
    Der W201 fährt bis auf wenige Ausnahmen immer, auch bei "Scheintot".

    Es ist und bleibt eine Mercedes-Benz.

    Der Käufer ist bereit, das zu zahlen, was es ihm wert erscheint.

    Ich darf gar nicht sagen, was ich für meinen 190ger an Preis aufrufen würde, deshalb behalte ich ihn und freue mich jedesmal, wenn ich ihn mal wieder ausführe :D

    Ein 2.6 passt leider noch nicht in meinen monitären Rahmen, erst mal den Passat wieder wegbringen, Ende des Jahres
    Gruß Menthos

    Originaler
    DB W201 190 E 2.3 , 100 KW, (KE) Automatik, 1993
    VW Golf 2 GL 1.6 , 51 KW , 2EE-Vergaser, G-Kat, , PN, Automatik, 1991
    VW Passat CL 1.8, 66 KW-ADZ, Schalter, 1995-Facelift
  • Oliver_124 wrote:

    Nur Haftpflicht? Wieso dann Gutachten? Geht doch drum, wenn ich die Kiste selbst schrotte.
    Ist mir schon 2mal mit guten Gebrauchten(jeweils 10 Jahre alt) passiert... Kein Youngtimer und so.

    Und sooo teuer ist das nun auch wieder nicht...

    Gruß Oliver
    Genau damit machen die richtig Geld und bauen Riesenpaläste (meine Ex hat bei so einem Laden gearbeitet), Kleinvieh macht auch (viel) Mist.
    Am Besten sind die Versicherungen die nie einer braucht, mit der Angst davor (Sargdeckel klappern) verkauft sich der Plunder am Besten.

    Ich lebe einfach selbstverantwortlich mit dem Risiko und fahre vorsichtig. Habe in diesem Leben noch keine Kiste selbst geschrottet, waren bisher immer andere Deppen.

    Das Gutachten für meinen W124 300TE hat 850€ gekostet und musste von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden. Das Kurzgutachten für das H-Kennz. hat 180€ gekostet.

    Mein geklauter Expedi VW T4 syncro hoch und lang hatte einen Mat.-Wert von 21.000€ und 4 Jahren Arbeit, leider nur einmal Nase putzen. Kann ich mit leben, der nächste ist besser gesichert und würde beim Dieb einen "Totalschaden" versuchen, schon beim Versuch. :D
  • Nachtrag:

    Die Farbe des 2.6ers ist selten und hat damit für mich ein Alleinstelungsmerkmal.
    Ich hatte einen 1.8 von Europcar mit Telefon und Automatik in den 90zigern als Leihwagen, das war ein Hingucker.

    Viel Erfolg beim Verkauf...
    Gruß Menthos

    Originaler
    DB W201 190 E 2.3 , 100 KW, (KE) Automatik, 1993
    VW Golf 2 GL 1.6 , 51 KW , 2EE-Vergaser, G-Kat, , PN, Automatik, 1991
    VW Passat CL 1.8, 66 KW-ADZ, Schalter, 1995-Facelift
  • jo.corzel wrote:

    Oliver_124 wrote:

    Nur Haftpflicht? Wieso dann Gutachten? Geht doch drum, wenn ich die Kiste selbst schrotte.
    Ist mir schon 2mal mit guten Gebrauchten(jeweils 10 Jahre alt) passiert... Kein Youngtimer und so.

    Und sooo teuer ist das nun auch wieder nicht...

    Gruß Oliver
    Genau damit machen die richtig Geld und bauen Riesenpaläste (meine Ex hat bei so einem Laden gearbeitet), Kleinvieh macht auch (viel) Mist.Am Besten sind die Versicherungen die nie einer braucht, mit der Angst davor (Sargdeckel klappern) verkauft sich der Plunder am Besten.

    Ich lebe einfach selbstverantwortlich mit dem Risiko und fahre vorsichtig. Habe in diesem Leben noch keine Kiste selbst geschrottet, waren bisher immer andere Deppen.

    Das Gutachten für meinen W124 300TE hat 850€ gekostet und musste von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden. Das Kurzgutachten für das H-Kennz. hat 180€ gekostet.

    Mein geklauter Expedi VW T4 syncro hoch und lang hatte einen Mat.-Wert von 21.000€ und 4 Jahren Arbeit, leider nur einmal Nase putzen. Kann ich mit leben, der nächste ist besser gesichert und würde beim Dieb einen "Totalschaden" versuchen, schon beim Versuch. :D
    ...irgendwie sprichst Du aus was wirklick Sache ist, da ist was dran...
    Gruß Menthos

    Originaler
    DB W201 190 E 2.3 , 100 KW, (KE) Automatik, 1993
    VW Golf 2 GL 1.6 , 51 KW , 2EE-Vergaser, G-Kat, , PN, Automatik, 1991
    VW Passat CL 1.8, 66 KW-ADZ, Schalter, 1995-Facelift
  • Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für die rege Beteiligung (und die Komplimente)! Ich wollte hier gar keine Debatte auslösen, lediglich mein Auto der lieben W201-Community anbieten. :)

    Ich habe mich auf dem Markt umgeschaut, und das sind -laut mobile.de , classic-trader etc.- die Preise die momentan aufgerufen werden. Ob diese Preise auch realistisch erzielt werden, dass weiß ich leider nicht.
    Die dort angebotenen Fahrzeuge, verfügen jedoch sogar über weit weniger Ausstattung und haben auch nicht die tolle -wie ich finde- Farbkombination (aber das nur am Rande), deshalb halte ich die aufgerufene Zahl als guten Richtwert, für eine mögliche Verhandlung.

    Grüße Marc
  • Also, da Oliver so schlecht über seinen 190er 2.6 redet und uns das alles sowieso auf die Füße fällt, zeige ich Mitleid und würde aus reiner Barmherzigkeit 2500 € für sein Auto... diesem Verbrenner, zahlen. Er zahlte ja mehr als das Doppelte, aber nun... diecZeiten ändern sich und das Auto ist bestimmt stark im Wert gefallen :)
    Deal?

    Im Ernst... 2.6 im vierstelligen Bereich? Glück gehabt.
    Der o.g. Preis von etwa 13.000€ ist meines Erachtens heute eher realistisch, auch wenn er vielen als zu teuer erscheinen mag.
    Der gesamte Gebrauchtwagenmarkt ging seit Corona nach oben preislich...
  • jo.corzel wrote:

    Oliver_124 wrote:

    Nur Haftpflicht? Wieso dann Gutachten? Geht doch drum, wenn ich die Kiste selbst schrotte.
    Ist mir schon 2mal mit guten Gebrauchten(jeweils 10 Jahre alt) passiert... Kein Youngtimer und so.

    Und sooo teuer ist das nun auch wieder nicht...

    Gruß Oliver
    Genau damit machen die richtig Geld und bauen Riesenpaläste (meine Ex hat bei so einem Laden gearbeitet), Kleinvieh macht auch (viel) Mist.Am Besten sind die Versicherungen die nie einer braucht, mit der Angst davor (Sargdeckel klappern) verkauft sich der Plunder am Besten.

    Ich lebe einfach selbstverantwortlich mit dem Risiko und fahre vorsichtig. Habe in diesem Leben noch keine Kiste selbst geschrottet, waren bisher immer andere Deppen.

    Das Gutachten für meinen W124 300TE hat 850€ gekostet und musste von der gegnerischen Versicherung bezahlt werden. Das Kurzgutachten für das H-Kennz. hat 180€ gekostet.

    Mein geklauter Expedi VW T4 syncro hoch und lang hatte einen Mat.-Wert von 21.000€ und 4 Jahren Arbeit, leider nur einmal Nase putzen. Kann ich mit leben, der nächste ist besser gesichert und würde beim Dieb einen "Totalschaden" versuchen, schon beim Versuch. :D
    Also an einer Kfz -Versicherung verdienenen die Gesellschaften rein gar nix... Überlege mal, was die im Schadenfall für die alten Schrottkarren hier für Geld abdrücken sollen (vierstellig!!). Und wie günstig doch die Prämien sind. Jedenfalls, wenn man so manchen hier im Forum glauben kann, mit ihren angegebenen Prämien. Stichwort Youngtimerversicherung....

    Das ist ein Einstiegsgeschäft! Nach dem Motto Kunden sammeln und die richtigen Versicherungen an die verkaufen. Rentenversicherungen, Lebensversicherungen, Krankenversicherungen. Da wird dann die Kohle gescheffelt.

    Warum ich das weiss? Weil ich selbst mal einer der netten Herren abends bei den Kunden am Tisch war. Verdient habe ich an einer KFz ein besseres Taschengeld. Aber man hat schon mal den Fuss in der Tür und ist im Gespräch...

    Aber hänge nur deiner Stammtisch-Meinung nach und weine, wenn Du am falschen Ende gespart hast. Kleiner Wutbürger Du... :D Glaspalast.... So ein Quatsch. Das Geld kommt bestimmt nicht von Deiner lächerlichen KFZ Prämie...

    Gruß Oliver

    The post was edited 1 time, last by Oliver_124 ().