Suche 190 E

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Suche 190 E

      Hallo Forengemeinde,
      bin bei meiner Suche auf Euch gestossen.
      Suche ehrlichen, unverbastelten 190 E.
      - H Kennzeichen
      - bis 100 000 km
      - 1. max. 2. Hd.
      - TüV/AU neu
      - keine Baustelle/Rost
      - liebend gerne Schiebedach

      Mein Budget 8000-10000 €

      Habe ich mit meinen Angaben ne Möglichkeit, oder liege ich daneben mit meinen Vorstellungen ?

      Im Netz wird in den Anzeigen viel schönes geschrieben, ob alles stimmt ?

      Hat wer ein solches Wägelchen zum Verkauf ? Hat wer ne Seriöse Adresse ? Mein Revier ist BW, Ecke Pforzheim.

      Bin mal auf Reaktionen gespannt :)
    • Was suchst du denn für eine Variante, oder ist dir Motor/Getriebe, mit oder ohne Klima usw. alles egal?

      Ich verkaufe persönlich nichts, kann dir aber dieses Portal empfehlen, vielleicht wirst du dort fündig, vielleicht auch hier im Forum.
      Viel Erfolg bei der Suche.

      classic-trader.com/de/automobi…ing%5D=datePublished_desc

      Der 2,6er hier wurde vor kurzem auch hier im Forum an geboten, vielleicht von Interesse.
      2.6 5-Gang mit H-Zulassung abzugeben

      Gruß
      Jo

      The post was edited 1 time, last by jo.corzel ().

    • Oliver_124 wrote:

      Hallo,
      hast eine PN von mir...

      LG Oliver
      Meinen Dank.
      Gute Historie, viel gemacht, würde soweit alles ungefähr passen, aber mit den Kilometern (269000) passt es mir nicht. Mit Prinzipien hin und etwas her, hab ich kein Problem, aber ich möchte dann schon gerne bei um die max. 100000 km (+/-) bleiben, auch wenn es unterm Strich dann paar Euro mehr werden. Mag sein, dass so einer gar schlechter ist, aber vielleicht ist das auch nur fürs Ego. :saint:
      Viel Glück trotzdem beim Verkauf
    • Oldiefan wrote:

      Gute Historie, viel gemacht, würde soweit alles ungefähr passen, aber mit den Kilometern (269000) passt es mir nicht. Mit Prinzipien hin und etwas her, hab ich kein Problem, aber ich möchte dann schon gerne bei um die max. 100000 km (+/-) bleiben, auch wenn es unterm Strich dann paar Euro mehr werden. Mag sein, dass so einer gar schlechter ist, aber vielleicht ist das auch nur fürs Ego.
      Also ich kenne weder Olivers Auto noch habe ich mir irgendwelche Details angeschaut. Die Frage ist aber: Was möchtest Du mit dem Fahrzeug machen? Wegstellen und sammeln? Dann liegst Du richtigt, wertvoll sind grundsätzlich Fahrzeuge mit Historie und belegbar wenig KM.

      Möchstest Du aber fahren (und dafür sind die Autos gemacht) ist der KM Stand bei Fahrzeugen die mind. 28 Jahre alt sind kein wirklich verlässliches Qualtätskriterium. Gummis und Kunststoffe altern einfach nur durchs rumstehen. Ein Fahrzeug mit <=100TKM wird eher Standschäden haben die es zu beheben gilt. Ein gut durchrepariertes Fahrzeug ist günstiger zu haben und verliert auch nicht so schnell an Wert. Wenn Du einen niedrigen KM Stand fürs Ego brauchst, schraub doch den Tacho runter :D Und irgendwas ist immer an alten Autos, da muss man sich dran gewöhnen. Im Fall von W201 ist es meist einfach und kostengünstig zu beheben, aber Wartung und Pflege sind nun mal Pflicht (ode man macht alle paar Jahre einen großen Rundumschlag um den Wartungsstau zu beheben, ganz nach belieben).

      Viel Erfolg bei der Suche!
    • Ich hatte Dir ja gerade per PN geschrieben.

      Mache Dir Dein eigenes Bild von den Fahrzeugen. Vergleiche die Zustände mit den angebotenen Laufleistungen.

      Ich musste auch lernen, dass wenige Kilometer und/oder ein hoher Kaufpreis nichts über Verschleiss und Zustand zu sagen haben...

      Gute 7.000 EUR an Teilen und 1200 EUR für Teillackierung (wegen Rost an der Sacco-Linie - kein Unfall!!) sind in den Braunen reingeflossen... Und die meisten haben mich ausgelacht, dass ich mir eine "Bruchbude" für 4.500 EUR gekauft hatte. Du siehst also, dass ein hoher Preis nicht über die Qualität des Fahrzeugs aussagen muss!

      Meine Frau hat gerade einen SLK 200 mit 76.000km gekauft. Die wollte auch nicht hören, als ich sagte, besser mehr Kilometer und gut durchrepariert.... Dafür hatte ich dann ein halbes Jahr zu tun, den Wartungsstau aufzulösen.

      Wie Flaschenöffner schrieb, wenn 100.000 km durch 30 Jahre teilst, sind das 3.333 km / Jahr. Irgendwie unrealistisch oder? Sag selbst...

      Lass Dir Zeit, mache Deine Erfahrungen. Bestimmt findest Du den Wagen Deiner Träume.

      Mein schwarzer 2.6 E hat übrigens 344.000 km drauf. Allerdings eine Sahne-Ausstattung und natürlich auch viel Rost und Wartungsstau, da mehr Steh- als Fahr-Zeug....

      Da bin ich auch wieder seit Januar dran. Aber es lohnt sich einfach! Die Wagen belohnen einen mit viel Fahrspass!

      LG Oliver
    • jo.corzel wrote:

      Was suchst du denn für eine Variante, oder ist dir Motor/Getriebe, mit oder ohne Klima usw. alles egal?

      Ich verkaufe persönlich nichts, kann dir aber dieses Portal empfehlen, vielleicht wirst du dort fündig, vielleicht auch hier im Forum.
      Viel Erfolg bei der Suche.

      classic-trader.com/de/automobi…ing%5D=datePublished_desc

      Der 2,6er hier wurde vor kurzem auch hier im Forum an geboten, vielleicht von Interesse.
      2.6 5-Gang mit H-Zulassung abzugeben

      Gruß
      Jo
      Warum sind die Autos da eigentlich alle so gnadenlos überteuert? Fast schon lächerlich, einige Angebote dort.
    • Oliver_124 wrote:

      Ich hatte Dir ja gerade per PN geschrieben.

      Mache Dir Dein eigenes Bild von den Fahrzeugen. Vergleiche die Zustände mit den angebotenen Laufleistungen.

      Ich musste auch lernen, dass wenige Kilometer und/oder ein hoher Kaufpreis nichts über Verschleiss und Zustand zu sagen haben...

      Gute 7.000 EUR an Teilen und 1200 EUR für Teillackierung (wegen Rost an der Sacco-Linie - kein Unfall!!) sind in den Braunen reingeflossen... Und die meisten haben mich ausgelacht, dass ich mir eine "Bruchbude" für 4.500 EUR gekauft hatte. Du siehst also, dass ein hoher Preis nicht über die Qualität des Fahrzeugs aussagen muss!

      Meine Frau hat gerade einen SLK 200 mit 76.000km gekauft. Die wollte auch nicht hören, als ich sagte, besser mehr Kilometer und gut durchrepariert.... Dafür hatte ich dann ein halbes Jahr zu tun, den Wartungsstau aufzulösen.

      Wie Flaschenöffner schrieb, wenn 100.000 km durch 30 Jahre teilst, sind das 3.333 km / Jahr. Irgendwie unrealistisch oder? Sag selbst...

      Lass Dir Zeit, mache Deine Erfahrungen. Bestimmt findest Du den Wagen Deiner Träume.

      Mein schwarzer 2.6 E hat übrigens 344.000 km drauf. Allerdings eine Sahne-Ausstattung und natürlich auch viel Rost und Wartungsstau, da mehr Steh- als Fahr-Zeug....

      Da bin ich auch wieder seit Januar dran. Aber es lohnt sich einfach! Die Wagen belohnen einen mit viel Fahrspass!

      LG Oliver
      warum kann eine nachgewiesene Laufleistung nicht auch stimmen ? Mein 124er wurde dieses Jahr zum Beispiel immerhin ca. 100km bewegt. Andere sind gar zeitweise abgemeldet.
    • Hhhhhmmmmm ihr seid die Profis, ich eher der Laie.
      Fahre im "normalen Leben" nur neue Autos mit Garantie, die 50000 km werden nie erreicht, da schrecken einem knappe 300000 km schon ab.

      Von diesen Standschäden habe ich natürlich gehört.
      U.a. folgendes für mich reizendes Angebot.
      Bj 90, 1. Hd, 75 000 km, Automatik, top Zustand. Von 65 jähriger Dame 1990 gekauft und seit 2006 dann gestanden. Nun werden alle Flüssigkeiten getauscht, H Kennzeichen, TüV neu. Händler - 11000 €
      Davon wird man hier abraten ?
    • @Erbas Beispiel mein Auto. Als ich ihn kaufte lief der KM Zähler nur bei höheren Temperaturen korrekt. Mit hat der Verkäufer das erzählt. Ich könnte so ich denn wollte lückenlos eine Laufleistung von aktuell 157TKM (es ist ein Diesel BJ 86!) "nachweisen". Ich weiss das es grob mindestens 40TKM mehr sind. Trotzdem wäre es mir nicht nachzuweisen...

      Am 201 kann man eben auch sehr leicht drehen, bei vielen wurde mal der Tacho gewechselt etc.

      Natürlich gibt es auch Ausnahmen wo das alles stimmt, das ist aber nicht die Regel. Und wie ich weiter oben schrieb ist für eine tägliche Nutzung der KM stand beim Kauf nicht zwingend ausschlaggebend!
    • Oldiefan wrote:

      Davon wird man hier abraten ?
      Die meisten hier sind übrigens auch nur Laien die sich etwas (mehr) Wissen angeeignet haben :D

      Generell abraten nein. Bei so einem hohen Preis muss aber wirklich alles "takko" sein, der Händler muss dir den KM stand schriftlich zusichern. TÜV und H Abnahme sind leider auch keine Garantie. Besonders nicht wenn der Händler es selbst machen lässt. Bei einer solchen Investition würde ich mindestens einen Gebrauchtwagen Check bei TÜV oder dekra (die du selber aussucht!) vor Kauf machen lassen, im besten Fall nimmst du jemanden mit der den 190er in- und auswendig kennt...