Blaupunkt Frankfurt RCM 82 DAB

    • Blaupunkt Frankfurt RCM 82 DAB

      Hallo in die Runde, hat schon jemand dieses Gerät verbaut? Wie ist die Qualität des integrierten Mikrofon?
      Tue mich schwer mit dem Gedanken, dass originale Becker Radio auszutauschen… aber die Aussicht auf ein „Retro-Radio“ mit Bluetooth und DAB ist schon reizvoll!
      Der Buchhalter
      Nee, ist kein Buchhalter, es ist die große Liebe <3 :love: und meine Frau dreht durch :S
    • Ich kann das Blaupunkt Bremen SQR 46 empfehlen, das ist etwas günstiger, funktioniert gut und sieht mehr nach 80er Jahre aus. (Deins ist ja vom Look her schon eher 90er)

      Wenn du das Becker-Radio unbedingt behalten willst, gibt es auch für 5-50€ solche FM-Transmitter. Da kannst du dann Bluetooth, USB, SD-Karte, Freisprecheinrichtung ohne Umbaumaßnahmen über das schöne alte Radio laufen lassen.
    • Vielen Dank,

      ja, ich hätte schon gerne auch DAB. Hab‘s in meinem Dienstwagen und muß sagen, dass das echt schön ist!
      Wenn es eine Lösung gäbe, die kompatibel mit dem Becker Radio ist, würde ich sie sofort anschaffen.

      Trotzdem vielen Dank für den Tipp mit dem Transmitter, das wäre zumindest eine schlanke Zwischenlösung!

      LG Christian
      Der Buchhalter
      Nee, ist kein Buchhalter, es ist die große Liebe <3 :love: und meine Frau dreht durch :S
    • Hallo,
      dieses Radio habe ich schon längere Zeit auf dem Schirm.
      Der Auslieferungsbeginn hat sich immer wieder verschoben.
      Mir würde es gut für meinen 93er W201 gefallen (wegen DAB/Freisprechen).
      Nur der Preis ist heftig.
      Eine mögliche Alternative wäre das RetroSound RSD GRANDPRIX-2DAB im Becker Look. Leider auch viel zu teuer.
      Sind halt Oldtimer Preise.
      Besser heimlich schlau als unheimlich blöd!

      Hier gehts zum AMG
    • Nachdem mein Becker 830 wieder Probleme macht und mir das Anstöpseln des Smartphones für MP3 auch lästig geworden ist, habe ich mir dieses Blaupunkt Frankfurt zugelegt. Mein erster Eindruck: wunderbare Sache, geb ich nimmer her. Im Zusammenspiel mit meinem Samsung A33 5G eine perfekt funktionierende Lösung. Durch die höhere Ausgangsleistung ist viel lautere Musik möglich - was im Alter von Vorteil ist. Die Optik gefällt mir, das Blaupunkt Frankfurt RCM 82 DAB passt gut in mein Auto von 1992. Auch nachts mit Beleuchtung ist das Gerät kein Fremdkörper, die Lichtfarbe stimmt genau.
      Über die Qualität des eingebauten Mikros beim Telefonieren kann ich noch nix sagen, soweit bin ich noch nicht.
      Von mir aus klare Kaufempfehlung.
    • gattino wrote:

      Über die Qualität des eingebauten Mikros beim Telefonieren kann ich noch nix sagen, soweit bin ich noch nicht.
      Von mir aus klare Kaufempfehlung.
      Die Telefoniererei funktioniert genauso gut.

      Ich finde das Radio auch klasse und kann es nur jedem empfehlen.

      Da ich an meinen alten Karren Antennenlöcher nach Möglichkeit vermeide, verwende ich Scheibenantennen.

      Bei hohen Geschwindigleiten und über Land ist das mit herkömmlichen Geräten totaler Mist, mit DAB aber überhaupt kein Problem.
      Grüße
      Mario
    • der Buchhalter wrote:

      das Blaupunkt Bremen scheint besser in ein 80‘er Jahre Fahrzeug zu passen. Hat das schon jemand im Betrieb?
      Wo habt ihr das externe Mikrofon versteckt? Wäre der Aschenbecher eine Option? Zum Telefonieren müsste man ihn vorher öffnen!?
      Moin!
      Ich hab es in Betrieb. Es hat ein integriertes Mikrofon, das funktioniert ganz gut und ist ja auch da wo der Achenbecher ist…
      Ich will mal gucken ob ich das externe irgendwie zum Rückspiegel gelegt bekomme….irgendwann…

      Hier in diesem Thread hatte ich mal Bilder gepostet:
      w201.com/index.php?thread/9312…&postID=904338#post904338
      Das ist meiner —> Mein Hermann
    • 190E 2.5-17 wrote:

      gattino wrote:

      Über die Qualität des eingebauten Mikros beim Telefonieren kann ich noch nix sagen, soweit bin ich noch nicht.
      Von mir aus klare Kaufempfehlung.
      Die Telefoniererei funktioniert genauso gut.
      Ich finde das Radio auch klasse und kann es nur jedem empfehlen.

      Da ich an meinen alten Karren Antennenlöcher nach Möglichkeit vermeide, verwende ich Scheibenantennen.

      Bei hohen Geschwindigleiten und über Land ist das mit herkömmlichen Geräten totaler Mist, mit DAB aber überhaupt kein Problem.
      Du hast das verbaut? DAB funktioniert wirklich gut?
      Das erste Retro Blaupunkt soll bzgl. DAB nämlich grottenschlecht sein.
    • Ich hab keinen echten Vergleich.

      Meine Frau hat ein modenes Auto mit DAB-Radio und das funktioniert tadellos.

      Mit UKW und Scheibenantenne war ab 130-140 grundsätz nix mehr zu hören und auf der A 1 Richtung Norden die halbe Zeit Sendepause.

      Mit dem DAB-Radio hab ich trotz Scheibenantenne, die bei dem Teil wohl keine großer Nachteil ist, volle Bude Sound bis zum Abwinken.

      Wenn dann noch jemand anruft, kriegste erstmal nen Schreck, weil du dir den Knochen nicht ans Ohr halten musst.

      Erste Sahne…
      Grüße
      Mario
    • patrick8549 wrote:

      Habe auf meinem TEE sogar eine DAB Antenne von Bad Blankenburg und den entsprechenden Splitter. Mir fehlt eigentlich nur seit langem das geeignete DAB Radio. Dann könnte ich das ausprobieren, H-Konform müsste es ja sein.
      Sollte das Radio mal ein H-Hindernis darstellen, werde ich es unmittelbar im Beisein des Prüfers ausbauen.

      Auf der Autobahn stundenlang ohne Verkehrsfunk zu sein, halte ich auch für Blödsinn.
      Grüße
      Mario
    • Ich hatte ja ein eher negatives Erlebnis mit dem ersten DAB-Retro-Blaupunkt (hier beschrieben).
      Scheinbar haben sich die Leute bei Blaupunkt die Kundenkritik zu Herzen genommen und genau die Punkte verbessert:
      - grösseres Display mit genügend Fläche für die Anzeige von Titelinformationen bei Musik und DAB
      - Tasten zur schnellen Quellenauswahl (Bluetooth, war beim Bremen noch mit Menü-Gefummel verbunden)
      - AAC-Decoder (das war beim Bremen ein unverzeihlicher Lapsus)
      - zeitgemässe Speicherkarten nutzbar

      Wer ein Retro-Radio sucht und klangtechnisch mehr will als mit den verbreiteten Contis geht ist hier richtig dank Anschlüssen für externe Verstärker und Subwoofer.
    • babybenzfan wrote:



      Scheinbar haben sich die Leute bei Blaupunkt die Kundenkritik zu Herzen genommen und genau die Punkte verbessert:
      Blaupunkt in der Form wie wir es kannten gibt es nicht mehr.
      Es gibt nur noch Lizenznehmer, die unter der jeweiligen Sparte produzieren.
      Ergo wo Blaupunkt draufsteht ist kein Blaupunkt drin. Es ist nur noch der Name.
      Zitat:
      Seit 2009 werden für die Markennutzung Lizenzen vergeben. Unter den Lizenznehmern befinden sich auch die früheren Autoradio-Joint-Ventures aus Indien und Südamerika, die das Geschäft in Eigenregie weiterführen
    • Genau.
      Es gibt eine Holding in Luxemburg die die Markenrechte hat und Lizenzen vergibt.
      Da hat sich 'ne Handelsklitsche (sorry, ist nicht abwertend gemeint) aus Hameln gedacht man könnte Geld verdienen mit Retro-Radios, hat sich bei GIP ne Lizenz geholt (blaupunkt-licensing.com/) und die Geräte in Asien bei Auftragsfertigern herstellen lassen.
      Offenbar war das erfolgreich, das Frankfurt ist nach dem Bremen das zweite Produkt dieser Reihe. In den anderthalb Jahren die zwischen der Markteinführung beider Produkte liegen sind genau die Punkte die die Kunden negativ bewertet haben verbessert worden.
      Ich hatte den Blaupunkt-Support damals nach dem Reinfall mit dem Bremen angeschrieben (was die sich dabei gedacht haben im Jahr 2019 ein Produkt auf den Markt zu bringen das keine AACs abspielt und mit Speicherkarten über 32GB nicht umgehen kann...) und gefragt ob/wann mit Softwareupdates zu rechnen wäre (um den fehlenden AAC-Decoder nachzureichen) und die waren da zugänglich und haben das ernstgenommen - kein Vergleich zum Textbaustein-Support den man bei Grossunternehmen erhält. Die haben das an die Entwicklung weitergeleitet und ich hab mit dem zuständigen Mitarbeiter e-Mails ausgetauscht.

      Mal abwarten wohin da die Reise noch geht und was da noch kommt. Ich hoffe ja auf bessere haptische Qualität und Langlebigkeit.
      Die Preise - naja, man bezahlt halt für das Alleinstellungsmerkmal und die geringen Stückzahlen.
      Wer ein optisch zur restlichen Anmutung von 80er/90er Jahre-Autos passendes aktuelles Radio haben will hat derzeit nur die Auswahl zwischen den Blaupunkt-Retroradios (billige China-Technik mit vielen Features in Retro-Verpackung zum Premiumpreis) und den Conti-Radios (Erstausrüstungs-Technik mit weniger Features, dafür deutlich günstiger) .
    • 190E 2.5-17 wrote:

      Ich hab keinen echten Vergleich.

      Meine Frau hat ein modenes Auto mit DAB-Radio und das funktioniert tadellos.

      Mit UKW und Scheibenantenne war ab 130-140 grundsätz nix mehr zu hören und auf der A 1 Richtung Norden die halbe Zeit Sendepause.

      Mit dem DAB-Radio hab ich trotz Scheibenantenne, die bei dem Teil wohl keine großer Nachteil ist, volle Bude Sound bis zum Abwinken.

      Wenn dann noch jemand anruft, kriegste erstmal nen Schreck, weil du dir den Knochen nicht ans Ohr halten musst.

      Erste Sahne…
      Was muss man denn da für eine Antenne haben für so ein DAB (Dortmunder Aktien Bräu :D ) Radio, kannst du da mal ein paar Infos posten?

      Das war dann mal weg.
      Wird es wohl in nächster Zeit mal für UKW-FM-Radio heißen, also muß ich mich wohl oder übel mit dem Thema mal auseinander setzen.

      Den ganzen Plunder mit Navi/Tel. MP irgendwas , Blauzahn und so brauchch ich alles nicht, ordentlicher Radiompfang schon.

      Gruß
      Jo
    • Ich hab ne Scheibenantenne, die überraschenderweise vor innen an die Scheibe geklebt wird und über eine selbstklebende Folie zusätzlich Kontakt zur Karosserie haben muss.

      Die hier:

      ebay.de/itm/334432084114

      Die USB-Schnittstelle ist auch nicht schlecht…so ein Datenträger bietet ziemlich viel Platz und man kann alle Heino- und Caterina Valente-CDs auf einmal im Auto mitnehmen. :D
      Grüße
      Mario