190e Schlüssel

    • 190e Schlüssel

      Hallo Leute
      Mein Problem ist seid ein paar tagen kann ich mit meinem Hauptschlüssel den ich 2 jahre immer Benutz habe kaum noch den Motor Starten ich versuche 10min. Zu drehen bis es klappt.( Es hakt)
      Dann habe ich es mit dem Ersatz schlüssel versucht und das klappt super der einzige Nachteil ist das ich den Kofferraum damit nicht öffnen kann.
      Jetzt wollte ich hier mal fragen ob es vielleicht daran liegt das der schlüssel "Verschlissen" ist oder was ich da machen kann. zb. ggf. einen neuen Schlüssel machen lassen oder sowas. Wisst ihr wo man evtl. sowas bekommt?

      MfG
      Cl0wN
    • Hallo,

      wenn dein Schlüssel im Zündschloß hakt, dann müsstest du auch Probleme haben, Türen oder Kofferraum zu öffnen = Schlüssel abgenutzt. Anderenfalls würde ich auf ein nicht mehr 100% funktionierendes Zündschloß tippen.

      Unter Vorlage der Fahrzeugpapiere und Personalausweis bekommst du einen Ersatzschlüssel bei MB, wenn die das nicht eingestellt haben.

      Es macht keinen Sinn, von einem zerschlissenen Schlüssel beim Schlüsseldienst eine Kopie anfertigen zu lassen.

      Herzliche Grüße aus der Pfalz
      Peter
    • man kann sogar einen Uebermassschluessel fertigen, aber wenn du nicht ploetzlich am Strassenrand stecken bleiben moechtest, dann lass den Ersatzschluessel in Ruehe, und bestelle _heute noch_ den teueren Zuendschloss mit 2Schliuesseln nach deiner Fahrgestellnummer. Und baue gleich jetzt den Schloss aus, solange es noch geht.!!! Eine Woche schafst du ohne Schloss zu fahren, niemand will es klauen

      Glaub mir, ich garantiere dir absolut, dass das die billigste Lorsung ist, auch wenn der Preissabschrekt. Alles andere oder zoegern wird mindestens dreifach teuerer sein
    • Thema Zündschloß. Ja, das ist ein Problem und bekanntlich geben diese gerne ihren Geist auf. Dann steckt der Schlüssel im Schloss und nichts geht mehr. Dann muss aufwändig aufgebohrt und versucht werden, das Schloss herauszunehmen. Das scheint bei dir vermutlich nicht der Fall zu sein, sonst würde auch der neuere Schlüssel haken. Eine Garantie ist es natürlich nicht.

      Auf jeden Fall sollte man nur den Schlüssel ins Zündschloss stecken. Was das Zündschloss überhaupt nicht verträgt, ist ein dicker schwerer Schlüsselbund am Zündschlüssel. Das ist die Voraussetzung für ein schnelles Ableben genauso wie die Zündschlösser mit WD40 „fluten“.

      Übrigens: Ersatzzündschlösser gibt es, wie gesagt, bei Mercedes-Benz nicht mehr, aber im freien Autozubehörhandel, natürlich nicht auf deine Schlüssel konfiguriert.

      Herzliche Grüße aus der Pfalz
      Peter
    • gazzel! wrote:

      , flexen
      Das stimmt nur bedingt.
      Ich habe mal ein Zündschloss "ausgebohrt"

      Ich habe einfach die Haltenase des Schlosseinsatzes weggebohrt. Innenraum zerlegen - ja muss leider sein. Aber man muss dann nicht die Axt im Walde sein und da die Flex schwingen. Das reine Bohren war ruckzuck erledigt und der Innenraum bleibt heile.
      190D 2.0 - 130.000km
      190E 2.3 - 320.000km
      190D 2.5 - 410.000km
    • Ja, da kann man nur nach Luft schnappen. Aber in deinem Fall glaub' ich hast du leider keine Alternative. Allerdings kannst du dir, wenn der neue Schülssel wirklich gut funktioniert, davon beim Schlüsseldienst um die Ecke eine Kopie machen lassen. Das ist deutlich günstiger als bei MB.

      Sei froh, dass es noch so ein "alter" Schlüssel ist. Bei den neuen Karren (ab W202) mit den Elektronikschlüsseln legst du mehr Scheine hin und den neuen Schlüssel kriegst du nur bei Mercedes.

      Herzliche Grüße
      Peter
    • Also das komische ist ich war bei MB in meiner Nähe und die haben mir gesagt das es das mit dem schlüssel nachbestellen nicht mehr gibt.
      Hab mir jetzt mal das Werkzeug gekauft um das Zündschloss auszubauen habe es gereinigt geht leider immer noch nicht...
      Soll ich einfach mal in einem Anderen MB anrufen und mir zuschicken lassen irgendwie oder so?

      Weil ich würde wirklich gerne 1 schlüssel für alles haben und nicht mit beiden Rumlaufen
    • Hallo,

      Also, so wie du das schilderst, kommst du um einen original MB-Schlüssel wohl nicht herum. Der aufgerufene Preis wird wohl bei allen Händlern plusminus gleich sein. Und übers Netz bekommst du eh keinen.

      Natürlich kannst du versuchen, von dem ausgeleierten eine Kopie beim Schlüsseldienst machen zu lassen, in der Hoffnung, dass dieser dann funktioniert. Nach meinen Erfahrungen sind die Chancen eher schlecht, aber vielleicht ist es für dich ein Versuch wert.

      Oder:
      Versuche, den Schlüssel mit etwas Sprühöl einzureiben und danach mit einem Tuch „abzurocknen“, so dass er sich „geschmeidig“ anfühlt. Das wäre jetzt meine letzte Idee. Hat mir beim Heckschloss unseres 230TE geholfen, da hats auch leicht gehakelt.

      Viel Glück und Erfolg!
      Peter
    • Der Einkauf bei Mercedes steht und fällt mit dem Servicemitarbeiter den man da bekommt.
      Ist hier mitunter leider auch so.

      Seit ich einem MA mal gesagt habe dass er doch bitte seinen Kollegen holen möge weil das mit ihm Zeitverschwendung ist, ist er etwas umgänglicher geworden. Leider immer noch unfähig.
      Ein andere hat mich mal ausgiebig als Lügner beschimpft als ich äußerte dass die Achsträger durchrosten können. Der kam gar nicht mehr runter.


      Ergo: Versuche dein Glück beim Nächsten. Habe vom Teilemann meines Vertrauens jetzt die Direktemail und spare mir viel Ärger.
      Die arbeiten alle mit dem exakt selben Programm und kommen damit zu den wildesten "Ergebnissen"...
      190D 2.0 - 130.000km
      190E 2.3 - 320.000km
      190D 2.5 - 410.000km