Fahrzeug ruckelt während der Fahrt und nimmt kein Gas an

    • Fahrzeug ruckelt während der Fahrt und nimmt kein Gas an

      Hallo zusammen,

      ich bin neu in diesem Forum, da ich mir vor 2 Monaten den Traum von meinem 190er erfüllt habe. Zu mir: Ich habe relativ wenig Erfahrung mit dem Schrauben, wollte dies aber mit dem Auto das erste mal angehen.
      Zu meinem Fahrzeug: 190 2.0 Vergaser, 4-Gang Getriebe, 03/1988, 75kW, 3 Vorbesitzer: 1. Besitzer: Firmenwagen für 2 Jahre, 2. Besitzer hatte den Wagen für knapp 30 Jahre und der 3. Besitzer für etwa 3 Jahre.

      Das Fahrzeug hatte zu Anfang einen guten Eindruck gemacht, die äußerliche Substanz hatte einen ziemlich guten Zustand und bei einer kurzen Fahrt auf dem Hof schien auch die Technik in einer vernünftigen Verfassung.

      Nach der ersten längeren Fahrt ist aber das erste Mal das Ruckeln aufgetreten. Ausserorts und nach genügend Einfahrphase, nimmt der Wagen im Gasbetrieb plötzlich kein Gas mehr an bzw. fängt an stark zu ruckeln, weil er nur schubweise Gas erhält. Dies bleibt dann etwa so für 1min, kann dann aber genauso plötzlich wieder verschwinden.
      Einmal ist es mir auch passiert, dass der Wagen komplett ausgegangen ist und anschließend nicht mehr angesprungen ist. Ich musste den Wagen stehen lassen und hab es nach 12h wieder versucht, wo der Wagen ohne Probleme wieder angesprungen ist. Seitdem ist das auch nicht mehr aufgetreten.

      Laut Vorbesitzer wurden die folgenden Teile ausgetauscht: Zündkerzen, Luftfilter, Kraftstofffilter, Verteilerfinger, Zündkabel, Verteiler.
      Die Zündkerzen habe ich nun erneut ausgetauscht, wobei mir bei den alten die verrußte Oberfläche aufgefallen ist. Hat das mit der Einstellung vom Vergaser zu tun? Hier findet ihr ein Foto zu.

      Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass ein Schlauch porös ist, jedoch konnte ich den nicht genauer zuordnen. Könntet ihr mir erklären, wie das Teil heißt. Die Nummer auf dem Schlauch ist im Internet nicht zu finden. Ein Foto findet ihr auch hierzu im Anhang.

      Im Leerlauf läuft der Wagen zwar rund, aber ist dann nach kurzer Zeit kurz vorm Abnippeln. Ich habe am Leerlaufregler(?) geschraubt, aber viel besser ist es auch nicht geworden.

      Außerdem ist der Verbrauch mit 14-15L meines Erachtens doch auffällig hoch.

      Ich habe jetzt einfach mal alle Probleme aufgeschrieben, inwieweit die zusammenhängend sind weiß ich leider nicht.

      Ich bedanke mich bereits für die Mühen und Hilfe, falls zusätzliche Informationen gebraucht werden, fragt gerne.

      Liebe Grüße
    • hier 2 wichtige Links

      mb-teilekatalog.info/view_Data…g=G&vin=WDB2011221F908100
      mb-teilekatalog.info/index.php…&aggtyp=M&markt=AG&mmod=M


      rudis-berlin.de/

      Ein Reparaturbuch reich nicht für den Vergaser, eine WIS CD ist nötig.


      Schau dir die KAmmer unter der Vodrossel, ob es dort schwarz verrußt ist. Dann brebt es nciht im Zylinder, sonder in der Einlassbrücke.

      Die Kerzen sehen stark schwarz aus, waseindeutig auf überfettetes Gemisch deutet, ABER! Für Motoren mit KAT kann es auch auf mager oder Fehlzündungen deuten.


      Ein Bj88 hat schon einen Fehlerspeicher 190 - 2 E E Vergaserfahrzeug

      The post was edited 2 times, last by gazzel! ().