Spiel an den Hinterrädern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Spiel an den Hinterrädern

      Hallo zusammen,
      Ich hatte heute den Wagen aufgebockt um Rost im Bereich der Wagenheberaufnahme zu entsorgen.
      Dabei ist mir aufgefallen, dass beide Hinterräder Spiel haben bevor die Antriebswellen greifen. Das Spiel besteht nur bei Drehbewegung vor bzw. zurück. Ansonsten ist das Rad stabil. Radlager sind wohl i. O.
      Ist das normal oder steht da eine Reparatur an.

      VG


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Hallo Stahl,
      was Du da geprüft hast, ist das Spiel vom Ausgleichsgetriebe.
      Was Du aber noch genauer beschreiben solltest ist, ob die HR frei waren, oder ob ein Rad am Boden stand?
      - und wieviel Grad Du die HR gegeneinander verdrehen konntest, bzw. ob Du auch Spiel bis zum Bewegen der Karanwelle hast.
      Etwas Spiel im Ausgleich ist mit Laufleistung normal, Spiel bis zum Mitdrehen der Kardanwelle eigentlich nicht.
      Aber so lange die HA ruhig ist, steht eigentlich keine Rep. an.
      Allerdings kannst Du bei der Ersatzteilsituation schon mal nach einem neuen HA-Mittelstück schauen.
      Gruß
      R
    • Spiel an den Hinterrädern

      Danke für die Info,
      Ich werde morgen nochmal genauer schauen.
      Apropos Ersatzteile:
      Legt Ihr Euch tatsächlich schon ein Differenzial als Ersatzteil beiseite.
      Das finde ich erstaunlich.

      Aber mal sehen...

      Das Auto soll eigentlich erst nächstes Frühjahr wieder auf die Straße. Stoßdämpfer wollte ich eh machen. Vielleicht überhole ich das ganze Fahrwerk mit neuen Teilen. Die Kosten sind ja überschaubar für die Überholsätze an der VA und HA.

      Würdet Ihr bei einer Überholung mehr tauschen als die Teile die üblicherweise in den Überholsätzen angeboten werden?

      VG




      Gesendet von iPad mit Tapatalk
    • Also aus eigener Erfahrung gilt:

      So wirklich befriedigend ist eine Fahrwerksrevision nur wenn man es einmal und dafür komplett und richtig mit qualitativ hochwertigen Teilen macht.
      Konsequenterweise würde das auch die Hinterachshauptlager einschließen.
      Bei der Gelegenheit den Achskörper gleich pulvern lassen :D

      Hab die Sanierung bei mir durch und musste feststellen dass viele Sachen von namhaften Herstellern nicht mehr zu haben bzw im Auslauf sind.


      Und wegen der Ersatzteile auf Halde:
      hab hier das reinste Lagerabteil :P
      :god
    • Hi guten Morgen,
      da kann ich mich nur anschließen, einmal richtig und Gut-iss.
      Bez. der HA... versuch mal eine zu kaufen, drum nach einer "Guten" schauen und hinlegen....oder eine ohne Stress und Zeitdruck überholen lassen.....
      Haben ist besser wie Brauchen.......
      Viele Teile die im 201er nicht mehr verfügbar sind, gibts noch vom 124er oder 129er.....drum flexibel sein.
      Gruß
      R
    • Spiel an den Hinterrädern

      Also ich bin mir ziemlich sicher es im Winter anzugehen. Ist ja eh die dunkle Jahreszeit.

      Habe gerade mal im Netz nach Hinterachshauptlagern gegoogelt.
      Bin da über den Begriff nicht so richtig weitergekommen.

      Ich würde wahrscheinlich wie folgt bestellen.

      1x Hinterachsstrebensatz
      te-taxiteile.com/mercedes-teil…se-komplett-div.-mercedes

      1x Hinterachslagersatz
      te-taxiteile.com/mercedes-teil…tz-mercedes-w201-und-w202

      1x Stabilager
      te-taxiteile.com/mercedes-teil…ursatz-mercedes-w201-alle

      Passt das so oder ist das falsch zusammengestellt?

      VG
    • Also wenn man es komplett machen möchte bräuchte man für die Hinterachse:

      2 Stabistangen
      2 Stabilager
      2x Traggelenk
      2x Gummibuchse im Federlenker
      2x Stoßdämpfersatz mit Zubehör
      2x Feder
      2x Federaufnahme mit entsprechender Noppenanzahl
      4x Hinterachslager (2 vordere + 2 hintere)
      1x Querlenkersatz mit Spurstangen

      Bei den Strebensätzen sind meist Schrauben dabei die eine Vielzahnnuss erfordern.
      Hier würde ich neue 6Kantschrauben verwenden da man die Vielzahnversion bei eingebauter Achse vermutlich nie wieder gelöst bekommt.

      Vorderachse wäre weit weniger aufwendig und umfangreich.
      :god
    • Hi,
      nach möglichkeit versuch original Streben zu bekommen, die sind auch nicht teurer wie der Nachbauschrott, aber halten.
      Genau so die Topflager.
      Federbeilagen muß man eigentlich nur erneuern, wenn sie zerbröseln, da ist nur Druck drauf, die werden nicht in sich verdreht wie die Streben.
      Stabigummi's ok
      Und im Prinzip gilt das auch für vorne, da hast Du auch Arbeit, wenn Du hinten angefangen hast.
      Ein paar g'scheite Stoßdämpfer und Querlenkerbuchsen/Traggelenke/Spur und Querstangen, bzw. auch Stabigummi's.
      Viel Spaß und nicht am Fahrwerk mit Internetbilligschrott sparen, da hängt das Leben dran!
      Wer billig kauft, kauft zweimal! (und baut zweimal)
      Gruß
      R
    • Auch bei diesen Teilen wird der Gang zu Mercedes mittlerweile leider mitunter deprimierend.
      Hab da die Tage auch die Hinterachslager bestellt
      Die vorderen sind noch problemlos zu erhalten (glaub 150 insg) aber bei den hinteren gibt es nur noch einzelne Restbestände ( ca 90 € als Set)

      Daher: schnelles handeln hilft.

      Auch von Lemförderer ist nicht mehr alles zu haben.


      Was die Preise angeht, bei 80Euro pro Gummilager des Federlenkers hat mir selbst Mercedes geraten dass bloss nicht zu kaufen sondern auf Zubehör zurückzugreifen :D
      :god
    • Spiel an den Hinterrädern

      MartinS wrote:

      Also wenn man es komplett machen möchte bräuchte man für die Hinterachse:

      2 Stabistangen
      2 Stabilager
      2x Traggelenk
      2x Gummibuchse im Federlenker
      2x Stoßdämpfersatz mit Zubehör
      2x Feder
      2x Federaufnahme mit entsprechender Noppenanzahl
      4x Hinterachslager (2 vordere + 2 hintere)
      1x Querlenkersatz mit Spurstangen

      Bei den Strebensätzen sind meist Schrauben dabei die eine Vielzahnnuss erfordern.
      Hier würde ich neue 6Kantschrauben verwenden da man die Vielzahnversion bei eingebauter Achse vermutlich nie wieder gelöst bekommt.

      Vorderachse wäre weit weniger aufwendig und umfangreich.


      Tja, nun versuch ich die Teile zusammenzustellen, aber ich tu mich schwer die Liste konkreten Artikelnummern gegenüber zu stellen.

      Ich trau mir zwar zu so ziemlich alles selbst zu überholen, aber die Begrifflichkeiten sagen mir zum Teil nichts.

      Was ist zum Beispiel die „Gummibuchse im Federlenker“, usw.
      Ich hoffe das ist keine triviale Frage. Wäre schön, wenn zu der Auflistung oder Artikelnummer verfügbar wäre.

      Würde mir echt helfen.

      VG


      Gesendet von iPad mit Tapatalk
    • Hi,
      aber Vorsicht, bei der Silentlager des Federlagers gibt es zwei Ausführungen, normal und Sportline!
      Die Sportline ist deutlich strammer, also bitte die nehmen!
      Und immer erst fragen was sie bei Daimler kosten, ich habe noch moderate Preise im Kopf.
      Was bleibt einem übrig als diese Autos immer wieder zu reparieren.
      - was derzeit gebaut wird ist hübsch designter recyclefähiger Platikschrott.
      Gruß
      R
    • Spiel an den Hinterrädern

      Ich möchte zwar nicht an der falschen Stelle sparen, aber wenn ich sehe, dass eine renommierte Marke wie Febi Bilstein deutlich günstiger ist als z.B. Lemförder komm ich schon ins Grübeln.

      Kann es sich eine Firma wie Febi leisten minderwertige Wäre zu verkaufen oder kommt das letztlich alles vom selben Band?

      Ein No Name Produkt würde auch ich natürlich nicht nehmen, aber Febi, Optimal oder Mapco????
      Die haben doch auch einen Ruf zu verlieren.

      Was meint Ihr


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • New

      Febi ist nur ein Verpacker. Er kauft Teile aller Qualität ein und Verpackt die. Kannst also gutes oder schlechtes erwischen.
      Deshalb verbaue ich Grundsätzlich nur im Äußersten Notfall Febi.
      Optimal oder Mapco sind auch keine ordentlichen Hersteller...alles Billigware, würde ich nie kaufen...

      Lemförder habe ich bisher wirklich keine Schlechten Erfahrungen gemacht. Teils steh da sogar die originale MB Teilenummer drauf.(nur der Stern ist rausgekratzt)

      VG Richard
    • New

      Hab letztes Jahr auch die komplette Ache gemacht. Wenn du schon dran bist - mach direkt die Bremsleitung und Benzinleitung in dem Bereich neu + alles an Gummi dazu.
      Kommst nicht bei montierter Achse ran.
      Zudem noch Handbremse komplett überholen. Ein Abwasch, eine Montage.

      Besten Gruß Marco