Die Sache mit dem Schräglaufwinkel und Fahrwerksentwicklung beim 190iger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Sache mit dem Schräglaufwinkel und Fahrwerksentwicklung beim 190iger

      Hallo zusammen,
      ich habe mal zwei Videos angehängt, da sieht man schön ab welchem Winkel die Reifen Querbeschleunigung aufbauen.
      - die Reifenentwicklung ist auch weiter, ganz besonders bei den Reibwerten!
      Auch muß man von den Hinterachsen wissen, daß sie beim einseitigen Einfedern auf "Nachlauf" gehen und somit dem Reifen entgegenwirken.
      - kritische Fahrzustände durch den Heckschwenk herbeiführen und mit Vorsicht zu genießen sind.
      Hier sieht man bei den "weichen Fahrwerken schön anhand der Anstellung der Karossen, wie die Sachen zusammenhängen.
      Bei den Fz geht die HA ca. 5° auf Nachspur und die Reifen brauchen auch um 5° Schräglaufwinkel um Seitenführung aufzubauen, dadurch laufen die Fahrwinkel in derartige Bereiche!
      Heutige Fahrwerke nehmen diese Bewegung vorweg und gehen beim Einfedern auf Vorspur und negativen Sturz und die Fz laufen "wie auf Schienen".
      Mit ein Grund warum die Atraktivität gelitten hat.
      Aber schaut rein evtl. lernt der Eine oder Andere warum die Elastokinematik erst ab 35mm anfängt auf Vorspur und negativen Sturz zu gehen, also durchaus etwas Bewegung im Aufbau sinnvoll ist.
      Gruß
      R


      Einer geht noch, den Klassiker hatte ich vergessen, da sieht man es auch schön

      The post was edited 2 times, last by Raggna ().