Allgemeine Probleme

    • Ich schmeiß jetzt einfach mal ein paar Punkte in den Raum. Sollte hier aber mit der Suchfunktion weiteres zu finden sein. Ist auch mit Sicherheit nicht vollständig.


      Fahrzeug / Blech:

      Rost suchen ...
      - Schweller / Schwellerspitzen
      - Wagenheberaufnahmen
      - unter den Frontscheinwerfern (vom Motorraum innen nach vorne schauen)
      - unter dem Wischwasserbehälter
      - unter der Batterie / Batteriehalteboden und darunter
      - rund um die Abstützung der vorderen Federn
      - rund um die Befestigungspunkte der Hinterachse
      - im Kofferraum rechts und links in den Seitentaschen unter der Plastikabdeckung
      - unter den Saccobrettern
      - am Rahmen der Heckscheibe
      - unter den Teppichen im Fußraum rechts/links
      -Radläufe Außenkanten und Innen
      - Türen unten
      - Halter Frontstoßstange (sieht man aber erst nach Demontage )
      - Antennenloch
      -


      - Spaltmaße


      Fahrtwerk

      - Reifen (einseitiger Verschleiß?)
      - Bremsscheiben / Beläge
      - Tieferlegung und Rad/Reifenkombination auch wirklich eingetragen? Gibt es Schleifspuren am Kotflügel / im Radhaus?
      - Federn gebrochen
      - Querlenker stark vom Rost befallen, wie sehen die Gummilager dazu aus?
      - Traggelenke ( Spiel prüfen )
      - Stoßdämpfer reagieren wie?


      Motor:

      - startet kalt UND warm sofort
      - Kurz erhöhte Drehzahl, die dann auf ca 800 U/Min abfällt, kein sägen
      - bei Automatik wird beim einlegen einer Fahrstufe die Drehzahl leicht erhöht
      - Kaltlaufregler verbaut ? Noch aktiv?
      - Temperaturanzeige beobachten
      - Öldruckanzeige ebenso
      -Flüssigkeiten ( Im Wasser ist kein Öl und umgekehrt)
      - Kühler trocken


      Innenraum:

      - Lenkrad, Schaltknauf und zb Sitzwange vom Fahrersitz sagen was über die (Ab-) Nutzung aus
      - Schiebedach funktioniert (auch der Hub (falls vorhanden))
      - Scheibenwischer macht auf allen Stufen eine Bewegung ohne Hänger oder Ruckler
      - Gebläse geht auf allen Stufen?
      - Klima kühlt?
      - Vordersitze lassen sich verschieben
      - Beleuchtung Kombiinstrument geht,
      - Kilometerzähler / Tageszähler funktioniert
      - Kontrollleuchten Kombiinstrument? ASD / ABS ?



      - neuer TÜV , Hochglanzpolitur, alte Reifenflanken mit Silikonspray aufgehübscht und weniger wie 150tkm ist zwar nett, aber ...


      Testfahrt machen und alles ausprobieren.

      Vieles kann man auch bei Mängeln/Defekten (evlt auch selbst) reparieren und wieder instand setzen.
    • hfhausen, du hast echt erstaunlich viel Geduld und Vertrauen in die Menschheit. :D
      Wenn einer mit einem 1-Zeilen-Thread alle potentiellen Problemstellen am 190er erfragen möchte, und sich scheinbar noch nie ernsthaft in eigenständiger Manier mit der Materie auseinandergesetzt hat, dann bin ich recht pessmistisch, wie lange das Vergnügen mit dem neu erworbenen 190er beim Threadersteller wohl anhält.
      »Ziemlich unsensibel und egoistisch. Ein soziales Jahr würde dir vielleicht mal ganz gut tun.«
      - Midnightstar
    • 190E 2.5-17 wrote:

      relativ niedrigen Wert
      Der Wert wäre weit weniger niedrig wenn nicht die meisten ihrem Auto beim verfallen zuschauen würden.

      190E 2.5-17 wrote:

      wirtschaftlichen Super-Gau
      Autofahren kostet Geld, liegt in der Natur der Sache. Andere leasen einen Audi für 600 Euro im Monat, ist auch ein wirtschaftlicher Supergau.

      BTT
      Die Autos sind über 30 Jahre alt im Schnitt:
      -> Alles geht kaputt
      ->alle Bauteile rosten

      Schon krass dass einfach keiner mal etwas Selbstinitiative zeigt. Das Auto das der TE heute kauft ist der Schlachter von Morgen. Schade.
      190E 2.3 Rauchsilber Metallic - 268.000km

      190D 2.0 Nelkengrün Metallic
    • MartinS wrote:

      Der Wert wäre weit weniger niedrig wenn nicht die meisten ihrem Auto beim verfallen zuschauen würden.
      Müsste man mal länger drüber nachdenken.

      Würden alle Autos top in Schuss gehalten, hätten wir heute einen deutlich höheren Bestand und ein entsprechend höheres Angebot.

      Könnte sein, dass unsere Autos in dem Fall weniger Wert wären, als heute.


      MartinS wrote:

      Autofahren kostet Geld, liegt in der Natur der Sache. Andere leasen einen Audi für 600 Euro im Monat, ist auch ein wirtschaftlicher Supergau.
      Ich glaube, hier muss man von einem völlig anderen Background ausgehen und ich würde den Vergleich deshalb nicht ziehen.

      Was ich eigentlich sagen wollte.

      Wer sich heute über den relativ niedrigen Anschaffungspreis freut, kann schon bald böse Überraschungen erleben.

      Der Weg zum wirtschaftlichen Tod ist oft nicht weit.

      Man erlebt nur selten, dass ein Themenstarter wirklich weiß, worauf er sich einlässt und was ihn zwangsläufig früher oder später erwartet.
      Grüße
      Mario