unser Slalom-Benz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • unser Slalom-Benz

      Hallo zusammen,

      hier möchte ich nun etwas ausführlicher über unser Projekt Slalom-Benz berichten.

      :cookie:
      ...nachdem ich damals meinen Kumpel mit glitzernden Augen und "etwas" Bier vom Autoslalom überzeugt hatte, galt es nun ein passendes Auto auszuwählen und zu finden....


      Da im ADAC Clubsport die Klasse 2 (straßenzugelassene Fahrzeuge) nach Leistungsgewicht unterteilt wird, haben wir den 2.3er als am sinnvollsten angesehen.
      Genau genommen für die Klasse 2b, hier gilt nämlich das tatsächliche Leergewicht zum Zeitpunkt der Veranstaltung geteilt durch die Nennleistung in KW muss ≥11 bis 15 sein.
      Bedeutet im Umkehrschluss, dass wir mit serienmäßigem Motor (100KW) nicht leichter sein dürfen als 1100kg.

      Also wurden die einschlägigen Fahrzeugmärkte durchwühlt, eine Excel erstellt und viel recherchiert...

      -->folgende Kriterien waren uns wichtig: kein Airbag, möglichst ASD und wenn geht kein Schiebedach

      ...fast ein Jahr später haben wir dann von zwischenzeitlich 20 Fahrzeugen in der Liste tatsächlich 3 in die engere Auswahl genommen und einen Besichtigungstermin vereinbart.

      Nach 2 enttäuschenden Bastelbuden, waren wir schon kurz davor wieder nach Hause zu fahren, haben aber dann doch entschieden den Weg nach Köln noch anzutreten.

      Es hat sich gelohnt, Liebe auf den ersten Blick 8o

      Unter einer Laterne stand er da und als wir dann auch noch die ASD Leuchte im Tacho gesehen haben, war uns klar, du kommst mit!


      Nach einer etwas skurrilen Verhandlung, bevor wir nämlich was sagen konnten, kam plötzlich: "Also für 2450€ tanke ich ihn noch voll, ok?" :thumbsup:

      Es war vollbracht, wir hatten tatsächlich ein Auto gekauft und was für ein Schätzchen:

      Rentner, Garage, kein Rost und fast wie neu, die perfekte Substanz für unser Vorhaben!


      Nun konnte es unter unserem Motto "form follows function" los gehen.


      1. Ausbaustufe im Frühjahr 2014

      • Raid Sportlenkrad
      • Sparco Halbschale auf Wiechers Sitzkonsole
      • Schroth Hosenträgergurte für Fahrer
      • Rücksitzbank entfernt
      • und natürlich weiße Blinker (etwas Optik darf ja auch)

      erstes Fazit 2014: die nichtvorhandene Konkurrenzfähigkeit lässt sich durchaus durch Spaß kompensieren!



      2. Ausbaustufe im Frühjahr 2015

      • Slalomfahrwerk
      • Federal 595 RS-R

      Fazit 2015: Bäääääm, unser erster Pokal (4 von 12) und fallende Kinnladen


      Fazit 2016: Mit insgesamt zwei 2., drei 3. und einem 4. Platz werden wir als ernsthafte Konkurrenz wahrgenommen



      3. Ausbaustufe Mitte 2017

      • Domstreben Wiechers vorne und hinten
      • Spurplatten (15mm) hinten



      Fazit 2017: Ein 2. Platz, wenig Veranstaltungen und der Schock auf der Radlastwaage, nämlich noch 163kg zuviel!


      4. Ausbaustufe im Laufe 2018

      • konsequentes Endkernen (Dämmung 37kg!, Teppich 8kg, Kofferraumverkleidung)
      • Antenne, Radio, Boxen raus
      • Schiebedach entfernt (20kg)

      Fazit 2018: der Spaß nimmt einfach kein Ende!



      5. Ausbaustufe Frühjar 2019

      • Stahltank 70L durch Kunststofftank 50L ersetzt
      • SLK Felgen
      • Nankang AR-1
      • Viskolüfter durch E-Lüfter ersetzt
      • Bremse vorne/hinten revidiert

      Zwischenfazit 2019: Leergewicht runter auf 1140kg und die neuen Gummis verstehen wir bei jeder Veranstaltung ein bisschen besser.

      to be continued....
      "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."

      The post was edited 2 times, last by Sn_BenSn Racing ().

    • Hi,
      ich sehe Ihr habt die gleichen Felgen wie ich drauf!
      U8Kg! und bei mir passt die Evo-Bremse drunter. :)
      Knapp 1300Kg ist doch ganz gut, aber vorm Hintergrund der Ausstattung schon hoch?
      Was gibts denn noch was man rausbauen könnte, der Beifahrersitz wiegt auch.
      Oder das Amaturenbrett...
      Stabi für den Slalombetrien ist schwer, aber zumindest ist das Gewicht tief.
      Wasserkasten/Lüftung, Scheibenwischer, keine Ahnung ob das zulässig ist?
      Türen gab's mal aus Alu.... usw..
      Und mehr Leistung (Drehmoment) sollte beim 2,3Liter auch möglich sein.
      Viel Spass
      Gruß
      R
    • @Raggna Mehr Leistung beim 2.3 kann man doch nur über ne scharfe Nockenwelle rausholen grob gesagt oder?
      Leichtere Sachen wie Luftfilter von Pipercross etc das bringt doch nicht wirklich was oder?
      Man darf nicht vergessen das KFZ muss weiter Straßenzugelassen sein.

      Schöne Geschichte auf jeden Fall:)
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.
    • Hi,
      na ja, beim Slalom braucht man doch eher Drehmoment aus den Ecken.
      Da würde mehr Hubraum gut passen, 2,5Liter oder mehr geht je nachdem wieviel man investieren will.
      Das preiswerteste wäre jedenfalls eine höhere Verdichtung.
      Was heiß weiter straßenzugelassen sein, welche Veränderungen sind erlaubt.
      - da kann man doch mal genau drauf schauen?
      Gruß
      R
    • Danke für euer positives Feedback und die Ideen.

      Ich hab mal noch etwas zur Klasse 2b ergänzt, das Foto zur Radlastwaage erläutert und zu guter Letzt unser aktuelles Gewicht angegeben :D

      Und natürlich haben wir schon einen ganzen Zettel voller weiterer Optimierungsmöglichkeiten :rolleyes: , sind aber immer gespannt auf neue Anregungen....

      Grüße
      Philip
      "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."