Umrüstung Tacho auf Economy Anzeige

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umrüstung Tacho auf Economy Anzeige

      Heyhey, ich liebe es ja viele Anzeigen im Cockpit zu haben und mir fehlt von ganzen Herzen die Eco Anzeige im Tacho die ich so sehr liebe. Ob sie sinnvoll ist oder nicht sei bitte dahingestellt.

      Jetzt wollte ich das "Projekt" gerne in Angriff nehmen und danach suchen. Logischerweise muss ich die ganze linke Einheit tauschen. Meine Frage ist aber was da noch dazu gehört. Bei meinen Recherchen fand ich jetzt keine Infos dazu, vielleicht kann mir jemand helfen was ich dazu noch benötige. Ich weiß nicht, wie die Nadel den Stand des Fußpedals abgreift. Ich vermute aber dass es mit dem Bowdenzug des Gaspedals zusammenhängt :cookie:

      Danke!
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Also wirklich "IRGENDWO" n Y-Stück reinknallen und dann ist hinten in der Einheit ein Nippel wo man den Schlauch drüber stülpt? Verstehe zwar das Prinzip dessen nicht, aber will auch keine Diskussion entfachen.
      Wenn jemand genaueres weiß bin ich sehr dankbar. Und danke auch an euch vorab!
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Du brauchst nur diesen (ich nenne es mal) Block mit dem Zeiger und die Scheibe/ Skala von dem linken Instrument.

      Den Rest kannst du von deinem alten KI übernehmen.

      Pass auf das du nicht die Zeiger verbiegst beim Abziehen.

      Unterdruckverteiler mit einem Anschluss mehr und dann ein paar Meter Schlauchleitung und eine Gummistück das die Verbindung zwischen dem Anschluss an das Instrument und dem Schlauch herstellt.

      Gabs vor ein paar Jahren alles günstig beim Freundlichen, heute bestimmt immer noch aber nicht mehr günstig.
      :D

      Die Anzeige macht definitiv Sinn wenn man weiß sie zu lesen.

      Funktioniert über den Saugrohrunterdruck.

      P.s.: habe die Rechnung noch gefunden:

      A201 805 02 22 - Verteilerstück - 1 - 3,01€
      A007 997 61 82 - Gummischlauch - 3 - 7,35€
      A013 997 53 82 - Schlauch - 1 - 1,53€

      Gesamt: 14,15€ (07.2011)

      The post was edited 3 times, last by Midnightstar ().

    • Dr_kleene wrote:

      Wenn du ein Schaltgetriebe hast, ist sogar noch ein Anschluss direkt am Saugrohr frei.
      Stimmt hinter dem LMM ist doch so ein Blindstopfen drauf, meinst du den?
      @Midnightstar ich werde mir die ganze linke anzeige schießen wenn ich sie sehe also die Scheibe mit Tankanzeige, Öldruck, Temp und DANN Eco. Hoffe es unter 50 zu bekommen. Tacho selbst hatte ich schon x mal auseinander. Danke euch vielmals!
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Klasse! Wollte mir jetzt eins kaufen aber da frage ich nochmal lieber in die Runde: Muss ich da auf ne Teilenummer achten oder ist es egal ob die Anzeige im Anhang vom Mopf oder Vormopf ist oder vom 2.6 oder 1.8.
      Eigentlich alles das selbe oder?
      Images
      • Bildschirmfoto 2020-04-22 um 12.31.45.png

        580 kB, 692×510, viewed 5 times
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • die Elektronik war anders.

      Pietsch wrote:

      Eigentlich alles das selbe oder?
      gute Frage, das Teil ist vom Vormopf, da sollte es Unterschiede elektrisch geben, wenn ich mich richtig erinnere.
      Daher war ich froh das ich nur das Instrument selbst einbauen konnte, ohne den Rest mit übernehmen zu müssen.
      Auch wegen der deutlich verblichenen Zeiger, das hätte zumindest optisch nicht schön zu dem Rest gepasst.

      Ob 4- oder 6-Zylinder dürfte keine Rolle spielen.
    • Midnightstar wrote:

      nach 10/84 müsste es passen.
      Davor war die Öldruckanzeige wohl hydraulisch, also mittels Kapilarröhrchen.
      Also ist das safe? Dann könnte ich den von oben ja holen da er von 87 oder so ist. Also NACH 84. Dann noch den Schlauch dazu; Unterdruck nehme ich vom Saugrohr hinter LMM, Weg nach Innen suchen und dann ran an die ECO Anzeige.
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Ah top danke! Ich kann sicher sagen dass ich diese gelben Kappen nicht besitze aber werde mich dann durchfuchsen. So schwer kanns ja nicht sein.. :thumbsup: also hoffe ich
      Theorie ist wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
      Praxis ist wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
      Bei uns ist Praxis und Theorie vereint, nichts funktioniert und keiner weiß warum.;)



      Mercedes Benz 190e W201

      2.3 Sportline

      5 Gang Getriebe.



      Hier gehts zu meinem Sportline!
    • Hallo,

      der wesentliche Unterschied der Instrumente der Benziner ist ja schon genannt worden, nämlich die Art und Weise der Öldruckmessung vor und nach 10/1984. Einen weiteren kleinen Unterschied gibt es noch. Ab einem bestimmten Zeitpunkt (ich glaube, es war die Modellpflege) sind die Zeiger des linken Instruments gedämpft. Die Zeiger bewegen sich beim Ein- bzw. Ausschalten der Zündung langsam und gleichmäßig aus der Ruheposition heraus bzw. in die Ruheposition hinein. Bei den älteren Instrumenten schnellen die Zeiger beim Einschalten der Zündung direkt in ihre jeweilige Position und fallen dann beim Ausschalten der Zündung schlagartig in die Ruheposition. Das ist nur ein kleines Detail, aber wenn man beide Varianten regelmäßig fährt, fällt es einem auf.

      Gruß
      Philipp

      The post was edited 2 times, last by Philipp ().

    • Philipp wrote:

      Hallo,

      der wesentliche Unterschied der Instrumente der Benziner ist ja schon genannt worden, nämlich die Art und Weise der Öldruckmessung vor und nach 10/1984. Einen weiteren kleinen Unterschied gibt es noch. Ab einem bestimmten Zeitpunkt (ich glaube, es war die Modellpflege) sind die Zeiger des linken Instruments gedämpft. Die Zeiger bewegen sich beim Ein- bzw. Ausschalten der Zündung langsam und gleichmäßig aus der Ruheposition heraus bzw. in die Ruheposition hinein. Bei den älteren Instrumenten schnellen die Zeiger beim Einschalten der Zündung direkt in ihre jeweilige Position und fallen dann beim Ausschalten der Zündung schlagartig in die Ruheposition. Das ist nur ein kleines Detail, aber wenn man beide Varianten regelmäßig fährt, fällt es einem auf.

      Gruß
      Philipp
      da muss ich dir recht geben das das linke element etwas träge ist merke das an der tankanzeige die braucht immer etwas bis sie dort steht wo sie stehen sollte wasser und l druck ist eigentlich immer normal
    • Pietsch wrote:

      Also ist das safe?
      ja, laut meinen Unterlagen (Etold) ist das so.

      Philipp wrote:

      Die Zeiger bewegen sich beim Ein- bzw. Ausschalten der Zündung langsam und gleichmäßig aus der Ruheposition heraus bzw. in die Ruheposition hinein. Bei den älteren Instrumenten schnellen die Zeiger beim Einschalten der Zündung direkt in ihre jeweilige Position und fallen dann beim Ausschalten der Zündung schlagartig in die Ruheposition
      kann ich nicht bestätigen.
      Meiner ist von 91 und die Zeiger sind nicht gedämpft.

      Pietsch wrote:

      Unterdruck nehme ich vom Saugrohr hinter LMM,
      du musst hinter der Drosselklappe abgreifen, sonst misst du nicht den Saugrohrunterdruck sondern das das die Stauscheibe an Leistung kostet. :D