Vorstellung und Fragen zum 2.3 16V

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vorstellung und Fragen zum 2.3 16V

      Hallo zusammen,


      zuerst will ich mich mal vorstellen, aber keine Angst, ich habe auch einige Fragen zum 16V.


      Mein
      Name ist Andreas, bin 44, und eigentlich im Audi-Lager zuhause. Aber auch da interessieren mich eher die älten Audi´s. Ich fahre folgende Wagen:


      A4 B5 1.8T Quattro
      A4 B6 1.8T Quattro und einen
      Audi 80 S2 Quattro Limousine (Auflage 306 Stück).


      Mit der aktuellen Geschäftspolitik von Audi kann ich nichts anfangen, meiner Meinung nach ist nach 2005 alles schlechter geworden. aber ich möchte Euch damit nicht langweilen.


      Nun zum 190er:


      Mein Vater hatte Ende der 80er einen 190E 2.3 16V in Rauchsilber, hat ihn dann mit hoher Kilometerleistung (ich meine über 300.000) noch meinem Opa gegeben und ich dachte immer, irgendwann bekomme ich den.... Leider
      wurde er Mitte/ Ende der 90 irgendwo bei Opel in Zahlung gegeben. Ich bin jetzt 44 und langsam wird es Zeit auch mal nach den Sternen zu greifen. Damals als Jugendlicher habe ich mir auch immer die DTM angeschaut, da wir ja selbst einen 190E hatten, war ja klar wofür das Herz schlug....


      Nun zu meinen Fragen:


      Ich weiß ja auch, dass die Autos nicht jünger werden, bin vom S2 (BJ94) ja schon einiges gewohnt, kann einen Schraubenschlüssel gut festhalten, habe auch schon
      einige Male einen Motor überholt und ein Getriebe repariert. Allerdings immer in AUDI / VW Lager. Ich habe einen 190E 2.3 16V ECE in Mobile
      gesehen und auch schon mehr als den Erstkontakt hergestellt. Um es kurz zusammenzufassen: Fahrzeug hatte normale alltägliche Benutzung bis etwa
      93. Damaliger Km Stand 100000, dann die Folgejahre bis 2001 120.000 km. Und vom 2001 bis heute etwa 150.000 km. Kilometerstände sind plausibel
      Wagen ist aktuell 2. Hand und wurde auch vom 2.Besitzer nicht wiklich gefahren, steht jetzt einige Jahre. Aktuell seit 2 Jahren keinen TÜV. Zustand der Steuerkette und Wechsel
      derer ist unbekannt. Also muss man da schonmal ran. Reifen und Bremsen nach den Jahren müssen auch neu. Gibt es sonst MB spezifische Stellen,
      die man beachten muss?


      Frage: Auch wenn ich es selbst machen werde: Was kostet der Spaß bei MB? Also Wechsel der Steuerkette, Rastenspanner, Gleitschienen und co.?


      Fahrzeug hat einen Euro II Kat, Im Brief eingetragen sind 136kW, durch die Nachrüstung des Kats
      wurden 125kW eingetragen. Rein Hypothetisch: Ich hätte ihn natürlich gerne im Ursprungszustand, damit er frei laufen kann. Macht der Kat
      wirklich 16 PS aus? Hat jemand einen direkten Vergleich mit / ohne Kat? Ich gehe davon aus, dass das im Steuergerät nicht direkt geändert wurde,
      sondern, dass ein Zusatzgerät dazwischengeschaltet wurde, dem echten STG werden da wohl irgendwelche Werte vorgegaukelt.


      Kleine Defekte sind schon auf den Bildern zu sehen, bzw. wurde mir auch schon gesagt: ATA defekt (Außentemperaturanzeige, nennt man das bei MB auch
      so), kleinere Lackmängel, jedoch kein Rost. Unterboden laut Bilder auch OK. Alles in Allem recht gut, wie gesagt Bilder. Klima ist undicht am
      Kompressor (laut letzter Rechnung von MB) jedoch wurde die Niveauregulierung bereits an der HA erneuert (auch MB Rechung) Am
      Dienstag könnten wir uns treffen dann kann ich mir den Wagen ansehen.

      Ich hoffe, Ihr habt ein paar Antworten für mich. Danke

      Sonnigen Tag
      Andreas
    • Moin Andreas,

      folgende Angaben zum 190 E 2.3 - 16 ECE

      Bauzeit: 1984 - 1988
      Motortyp: M 102
      Verdichtung: 10,5 : 1
      Zylinder: 4
      Ventile je Zylinder: 4
      Bohrung x Hub (mm): 95,5 x 80,25
      Hubraum (ccm): 2299
      Leistung (kw/PS) bei Drehzahl (1/min): 136/185 bei 6200
      Drehmoment (Nm) beiDrehzahl (1/min): 235 bei 4500


      folgende Angaben zum 190 E 2.3 - 16 KAT

      Bauzeit: 1982 - 1987
      Motortyp: M 102
      Verdichtung: 9,2 : 1
      Zylinder: 4
      Ventile je Zylinder: 4
      Bohrung x Hub (mm): 95,5 x 80,25
      Hubraum (ccm): 2299
      Leistung (kw/PS) bei Drehzahl (1/min): 125/170 bei 5800
      Drehmoment (Nm) beiDrehzahl (1/min): 220 bei 4750


      Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Verdichtungswerte hat der 190 E 2.3 - 16 KAT rund 11 kw / 15 PS weniger.
      Mit freundlichem Gruss

      Torsten
    • Hallo Andreas,
      bez. der Fz nach 2005 teile ich Deine Auffassung, auch bezogen auf Daimler... der letzte echte Mercedes war ein C140 E73 Bj. 2000 :-)) .
      Der 16V ist eine Nummer für sich, ET sind selten, aber verfügbar, wenn man die Quellen kennt.
      Auf ohne Kat zurückrüsten, ist schwierig, nicht vom Auto her, von der Zulassung her.
      Hab's letztens bei einem R107 versucht, ging nicht....
      Kannst Du ja mal bei Gelegenheit erklären.
      Mach Dir mal wegen der Leistung keine Gedanken, da geht was...
      Leider hat er etwas wenig Zylinder/Hubraum, drum geht hautsächlich was über Drehzahl und etwas Hubraum.
      Da gab es ein paar Tuningsätze schau:
      baureihe201.de/W201/tuning.htm
      Kurbelwellen kann man im Hub vergrößern.....Köpfe planen.... Bohrungen vergrößern....
      Die Turbosätze für die Motoren sind ein Garant für Motorplatzer...Blödsinn.
      Jetzt kommt's drauf an was Du vor hast?
      Viel Spass
      Gruß
      R
    • Hallo,

      danke für Eure Antworten. Zur Klarstellung: Der Motor ist ein ECE, also die 185PS Version, ausgeliefert ohne Kat. Erst Jahre später würde ein EURO 2 Kat nachgerüstet. Wurm Kat, oder so. Da hätte ich nur gerne gewusst, was der wirklich an Leistung kostet.

      Ein wenig "Angst" macht mir die Steuerkette und die Nockenwellenräder. Kann man sich ja erst anschauen, wenn der Deckel unten ist.
    • Hallo Andreas,
      bei der Steuerkette kannst Du Recht haben, die 2,3Liter hatten teilweise noch die Simplexkette.
      - die müßte dann bald neu rein, plus Gleitschienen etc..
      Mach den Deckel runter und schau nach, die paar Schrauben und Kerzenkabel sind kein Hexenwerk.
      -
      Beim 2,3Liter war der Kat in sofern schlecht, weil er dem Motor die Drehfreude nahm.
      Das war'n ü10PS... , drum mach ihn raus wenn Du kannst.
      Der Wurm-Satz war meißt nix anderes was Daimler auch verbaut hat, je nach Auslieferungsland.
      Gruß
      R